Eva Benetatou: Packt sie schon ganz bald aus?

Auf Instagram macht sie Andeutungen

Eva Benetatou platzte im Urlaub auf Griechenland der Kragen.

Nach den ständigen Anfeindungen kündigte die Jung-Mama an, die Gerüchte, die über sie kursieren, nicht mehr einfach so stehen lassen zu wollen.

Ob das auch eine Kampfansage an Ex-Freund Chris Broy war …?

Eva Benetatou, 29, stand in den letzten Wochen häufig in der Kritik. Jetzt schießt die junge Mutter zurück – und macht eine große Ankündigung.

Eva Benetatou: Heftige Kritik wegen Baby George 

Eva Benetatous entspannter Familienurlaub in Griechenland scheint immer mehr zum Albtraum für die junge Mutter zu werden. Seit ihrer Abreise aus Deutschland muss sie sich heftige Kritik gefallen lassen, weil sie Hündin Sheikha bei ihrem Vater gelassen hat. Vor Kurzem wurde dann sie auch wegen einer anderen Entscheidung heftig kritisiert.

Eva hatte Ein Bild von ihrem Sohn George und sich gepostet, auf dem die beiden ganz vertraut miteinander kuscheln. Eigentlich ein zuckersüßer Moment. Doch was manchen dabei gleich auffiel: Auf Georges weißem Body ist ein auffälliger Fleck zu sehen. Viele waren daraufhin der Meinung, Eva habe ihren Sohn bloßgestellt, weil sie ihn in schmutzigen Klamotten im Netz zeigt. Eva selbst kann die ganze Aufregung nicht nachvollziehen. In ihrer Instagram-Story sagt sie:

Ich fand das einfach unglaublich süß und ich finde, das gehört einfach dazu, wenn man Mama ist, dass man vielleicht nicht immer das Perfekte zeigt, sondern das zeigt, was auch wirklich ist. 

Inzwischen hat Eva den Post gelöscht, das Bild jedoch kurz darauf noch einmal in ihrer Story geteilt, wohl um zu unterstreichen, dass sie findet, sie habe nichts verkehrt gemacht. Und dann gibt es da auch noch etwas anderes, zu dem Eva unbedingt einmal Klartext sprechen will.

Eva Benetatou: Große Ankündigung 

Man merkt Eva in ihrer Story deutlich an, wie nah ihr die viele Kritik der letzten Tage gegangen ist. Für den Post mit George hat sie sich entschuldigt, doch sie sagt auch ganz klar: „Ich finde, dass in letzter Zeit sowieso ziemlich viele Kommentare unter meinen Fotos zu finden sind, die unangemessen sind.“ Dabei geht es sicherlich nicht nur um die Reaktionen auf ihre Entscheidung zu Sheikha. Das jedenfalls lässt ein weiterer Teil von Evas Statement vermuten. Sie kündigt an:

Und zu den anderen Themen, die auch heiß diskutiert werden, (…) werde ich mich auf jeden Fall noch zu äußern, aber zu einem späteren Zeitpunkt.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Eva Benetatou: „Wenn du mich verloren hast, komme ich nicht zurück“

  • Chris Broy: Er schießt gegen Eva – „Hör auf, Gerüchte in die Welt zu setzen“ 

  • Eva Benetatou: „Das Vertrauen und die Bindung fehlt“

 

Eva Benetatou: „Ich weiß, was Sache ist.“ 

Ob Eva hier durch die Blume ankündigt, über Ex-Freund Chris Broy auspacken zu wollen? Der hatte nämlich erst vor Kurzem öffentlich über die Gründe für die Trennung von Eva gesprochen. Eva jedenfalls stellt in ihrer Story klar, dass sie nicht mehr einfach so akzeptieren will, dass ständig Gerüchte über sie verbreitet werden.

Irgendwann ist auch mal Schluss. Ich lösche nichts und lasse auch schwachsinnige Äußerungen nicht an mich ran. Ich weiß, was Sache ist. Fertig. 

Klingt ganz so als sei Eva der Meinung, dringend einige Dinge klarstellen zu müssen. Wir können gespannt sein, was sie uns noch zu erzählen hat.

Evas und Chris Auftritt im „Sommerhaus der Stars“ kannst du dir auch jederzeit bei TVNOW ansehen.

Verwendete Quellen: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel