Fans uneinig: War Heidis Rauswurf von GNTM-Linda unfair?

Hat Heidi Klum (47) bei dieser Entscheidung etwa zu voreilig gehandelt? In der aktuellen Germany’s next Topmodel-Folge mussten die Kandidatinnen ordentlich Mut beweisen: Sie sollten in luftiger Höhe von 122 Metern über dem Berliner Alexanderplatz shooten. Für Kandidatin Linda Braunberger (20) ein Ding der Unmöglichkeit – immerhin leidet die Beauty an immenser Höhenangst. Trotz mehrerer Versuche kam kein brauchbares Bild zustande, weshalb Modelmama Heidi kurzen Prozess machte und das Nachwuchsmodel nach Hause schickte. Doch ist der Rauswurf gerechtfertigt?

Die Zuschauer im Netz sind sich jedenfalls uneinig. “So unfair irgendwie. Wenn’s nicht geht, dann geht’s nicht. Man kann seine Höhenangst nicht in einer Stunde einfach komplett überwinden oder unterdrücken”, schrieb ein aufgebrachter Fan via Twitter. Für diese Aussage hagelte es allerdings prompt Widerspruch. “Hä Leute? Noch nie GNTM geguckt? Wie kann das unfair sein, wenn man doch wusste, dass ein Höhen-Shooting kommt und auch, dass ohne Foto Ende im Gelände ist?” Ein anderer User stellte hingegen die komplette Challenge infrage: “Klar, denn wer Höhenangst hat, kann ja niemals Model werden – what?”

Und auch die Promiflash-Leser sind zwiegespalten. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, ist die eine Hälfte der Teilnehmer entsetzt, wie schmerzlos Heidi ihre Entscheidung traf und Linda noch vor der eigentlichen Elimination nach Hause schickte. Die andere Hälfte ist sich hingegen einig, dass so eben die GNTM-Regeln lauten: Wer nicht abliefern kann – der fliegt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel