Fliegt Prinz Harry schon kurz nach der Beerdigung zurück in die USA?

Am 17. April findet die Beerdigung des kürzlich verstorbenen Prinz Philip (1921-2021) statt. Prinz Harry (36) ist aus den USA zurück in seine Heimat Großbritannien gereist, um der Trauerfeier für seinen Großvater am Samstag beizuwohnen. Doch nach der Bestattung des Ehemanns von Queen Elizabeth II. (94) soll Harry offenbar schon sehr bald wieder in die Vereinigten Staaten fliegen, um bei seiner Ehefrau, Herzogin Meghan (39), zu sein. Das berichtet die “Page Six”, die Klatschseite der “New York Post”, unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Es ist aber nicht offiziell bestätigt, dass Harry angeblich nur einen kurzen Aufenthalt plane. Meghan war zuvor von Ärzten davon abgeraten worden, mit Harry nach Großbritannien zu fliegen. Die 39-Jährige ist derzeit schwanger und erwartet das zweite Kind des Paares neben dem kleinen Archie, der im Mai zwei Jahre alt wird. Die junge Familie war 2020 in die USA umgezogen.

Prinz Harry derzeit in Isolation

Britische Medien hatten zuvor berichtet, dass Prinz Harry sich nach seiner Ankunft in der Heimat in Selbstisolation in sein Ex-Domizil Frogmore Cottage begeben habe. Der 36-Jährige und seine Ehefrau Meghan hatten das Gebäude auf dem Gelände des Schloss Windsor vor ihrem Umzug bewohnt. Nach aktuellen britischen Bestimmungen ist es Harry erlaubt, die Isolation nach fünf Tagen zu verlassen, wenn er einen negativen Corona-Test vorlegen kann.

Auch bei einer späteren Ankunft aus den USA hätte Harry an der für Samstag geplanten Beerdigung teilnehmen können. Liegt ein triftiger Grund vor, wozu auch Bestattungen enger Familienmitglieder zählen, können isolierte Personen die Quarantäne nach der Einreise auch vorzeitig verlassen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel