Frühstücksfernsehen konfrontiert Pietro Lombardi mit Plagiats-Vorwürfen

Pietro Lombardi (28) verharrt in Schockstarre, als er von den bösen Schlagzeilen hört. Moderator Wolfram Kons (56) leitet das Live-Gespräch bei „Guten  Morgen Deutschland“ am Dienstagmorgen mit einer zunächst harmlosen Frage ein: „Wenn du selbst ein Lied schreibst, wie lässt du dich inspirieren?“

Pietro Lombardi: Hat er einen Song kopiert?

Pietro tappt in die Falle und antwortet gelassen: „Von anderen Künstlern manchmal, beziehungsweise fast immer. Ich höre mir Songs aus der ganzen Welt an und daraus bastelt man sich dann etwas Schönes.“

https://www.instagram.com/p/CNVSBZ8o2lf/

Kons lässt daraufhin Piero Lombardis Lied „Cinderella“ einspielen und gibt dann vor, dass es in den Neunzigern einen spanischen Hit namens „Estrella“ gegeben habe, der sich wie „Cinderella“ anhöre.

Kopierte Lombardi also ein altes, erfolgreiches Lied? Der 28-jährige DSDS-Sieger ist irritiert, wird zappelig, reibt sich immer wieder die Hände und meint: „Bin selber gerade bisschen schockiert, sage ich ehrlich. Das ist eine sehr unangenehme Situation gerade.“ Die Fassungslosigkeit steht ihm ins Gesicht geschrieben.

Kumpel Giovanni Zarrella reizt Pietro Lombardi: „Das ist schon sehr, sehr ähnlich“ 

Giovanni Zarrella, der ebenfalls zu Gast ist, ergänzt: „Das ist schon sehr, sehr ähnlich.“ Pietro wird nervös: „Das ist kein Thema für eine Morgen-Show. Aber dann habe ich es wahrscheinlich gut kopiert. Ich habe den Song wirklich noch nie gehört.“

Lesen Sie auch

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Niederlage bringt „red!“-Moderation

Angeblicher Hit-Künstler will mindestens 10.000 Euro

RTL schaltet dann Victor Valdez via Telefon ins Studio, den angeblichen Sänger des spanischen Songs. Er macht Pietro Lombardi klar, dass er 10.000 bis 20.000 Euro für die Rechte haben möchte. Pietro wird immer unentspannter, bricht in nervöses Gelächter aus: „Kannst du haben, ist kein Problem. Wenn ich das geklaut habe, tut mir das leid.“

April-Scherz: RTL veräppelt Pietro Lombardi

Plötzlich wird es heller im TV-Studio und Komiker Chris Tall (29) betritt die Kulisse. Pietro geht endlich auch ein Licht auf: Es handelt sich um einen witzigen Scherz! Wolfram Kons erklärt mit breitem Grinsen: „Wir haben Pietro ein bisschen später in den April geschickt.“ Die Erleichterung beim 28-jährigen Sänger (und seinem Management) dürfte riesengroß sein…

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel