Fürstin Charlène: Wieder verschwunden! Die bittere Wahrheit kommt ans Licht | InTouch

Die Nachrichten um Charlène von Monaco nehmen kein Ende! Angeblich will sie sich eine neues Leben in Korsika aufbauen.

Kaum ist sie da – ist sie auch schon wieder weg. Das Versteckspiel von Charlène von Monaco: nimmt kein Ende. Denn offenbar ist die Fürstin schon wieder abgetaucht! Und böse Zungen behaupten, dass Schwägerin Caroline eine Rolle dabei spielen könnte…

Auch interessant:

  • Heidi Klum: Fremdgehdrama nach drei Jahren Liebe

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Helene Fischer: Flucht aus der Familienvilla! Es gibt für sie kein zurück mehr

Verlässt Fürstin Charlène Monaco für immer?

Die gemeinsamen Osterfotos mit Ehemann Albert und den Kindern Jacques und Gabriella ließen hoffen. Wie sehr hätte man es der gesundheitlich angeschlagenen Charlène gewünscht, dass sie sich dem Leben in Monaco endlich gewachsen fühlt. Doch ob sie ihre belastende Rolle als Landesmutter je wieder einnehmen wird, ist unklar. Royale Termine? Fehlanzeige. Noch nicht mal zum Geburtstag ihres Mannes ließ sie sich mit ihm am Fenster des Palasts blicken. Wohnt sie überhaupt dort? Schließlich zieht sie sich oft auf den Landsitz „Roc Agel“ zurück. Und dann dieser mysteriöse Trip! Allein huschte sie über den Flughafen von Nizza, bestieg einen Flieger. Nach Korsika? Eine Insel, auf der Charlène schon einmal mehrere Monate gewohnt hat…

Die Spekulationen um Fürstin Charlène reißen nicht ab. Doch jetzt gibt es Neuigkeiten …

Es hieß ja bereits, dass sich die Fürstin mit den Kindern außerhalb des goldenen Palast-Käfigs ein neues Leben aufbauen möchte. Soll Korsika ihr Zuhause werden? Und ist ihre Schwägerin – neben der Krankheit – ein weiterer Grund dafür? Fakt ist: Caroline hat sich viel um die Zwillinge gekümmert, während Charlène weg war. Zu viel? „Ihr Einfluss auf die Kinder macht Charlène nervös“, heißt es aus dem Palastumfeld. „Caroline ist entschlossen, die Zwillinge, insbesondere Jacques, den offensichtlichen Erben, so zu formen, dass er ihrer Vorstellung davon entspricht, wie ein kleiner Fürst sein sollte.“ Caroline soll deswegen angeblich auch darauf bestehen, dass die Kinder in Monaco bleiben – komme, was wolle.

Zugegeben: Besonders herzlich wirkte das Verhältnis zwischen der Fürstin und der Prinzessin nie. Aber nach außen schien es so, als habe sich Tante Caroline wirklich bemüht, den Zwillingen die Mama zu ersetzen. Doch sicher ist nur eines: Das Drama um Charlène – ein Ende ist nicht abzusehen!

Wie krank ist Charlène von Monaco wirklich? Im Video erfahrt ihr alle Details:

JW Video Platzhalter

*Affiliate Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel