Ganz in Schwarz: Fürst Albert und Charlène besuchen Vatikan

Papst Franziskus I (85) lud zur Audienz. Nachdem es lange sehr ruhig um Fürstin Charl\u0026#232;ne (44) gewesen ist, zeigt sie sich nun wieder häufiger an der Seite ihres Gatten Fürst Albert II. von Monaco (64). Erst am Montag legte das monegassische Fürstenpaar einen strahlenden Auftritt bei einer Gala in Monte-Carlo hin. Jetzt besuchten Charl\u0026#232;ne und Albert den Vatikan und kleideten sich dafür fast ganz in Schwarz.

Wie Hello berichtet, waren die Eltern von zwei Kindern am Dienstag bei einer privaten Audienz des Oberhaupts der römisch-katholischen Kirche, Papst Franziskus. Zu diesem Anlass trug die 44-Jährige ein maßgeschneidertes Kleid von Terrence Bay. Zu dem figurbetonten schwarzen Kleid ergänzte sie einen schwarzen Spitzenschleier und einen weißen Rosenkranz. Albert trug einen schwarzen Anzug mit einem weißen Hemd und einer hellblauen Krawatte.

Wie glücklich der 64-Jährige ist, seine Frau nach ihrer langen Abwesenheit wieder an seiner Seite zu haben, erzählte er im Juni in einem Interview mit Royal Central. „Wir haben die Fürstin sehr vermisst. Heute ist Charlene wieder bei uns, und das ist das Schönste, was passieren konnte“, sagte Albert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel