Georgina Fleur im Krankenhaus: „Die Kleine kann jederzeit kommen“

Georgina Fleur im Krankenhaus: „Die Kleine kann jederzeit kommen“

Sorge um das ungeborene Baby?

Ende Juli hatte Georgina Fleur (31) angekündigt, in „Elternzeit“ zu gehen. Sie habe vor, sich bis zur Geburt ihres Babys aus der Social-Media-Welt zurückzuziehen und die letzten Wochen ihrer ersten Schwangerschaft in Ruhe zu genießen. Tja, eine machte bei diesem Plan allerdings nicht mit: Das ungeborene Töchterchen des TV-Stars, das es offenbar ziemlich eilig hat!

Update aus dem Krankenhaus

Obwohl auf ihrem Instagram-Account eigentlich Funkstille herrschen sollte, stoßen die Fans am Freitagabend auf einen neuen Beitrag. Auf dem Foto sieht man Georginas Babybauch, der an ein CTG (ein Gerät, das die Herzfrequenz des Kindes und ihre Wehentätigkeit überwacht) angeschlossen ist, und ihren Arm inklusive Zugang. „Eigentlich wollte ich mich heute bei euch melden und berichten, dass alles gut sei, aber Baby G hat uns nach einer Untersuchung einen riesen Schreck eingejagt und wir dachten, sie kommt“, beginnt der Post.

Im Video: Georginas letztes Baby-Update

Georgina Fleur gibt Baby-Update aus dem Pool

„Die Kleine kann jederzeit kommen“

Obwohl Georgina erst im achten Schwangerschaftsmonat ist, hat ihre Tochter offenbar vor, schon bald das Licht der Welt zu erblicken. „Sie ist sehr energisch, bewegt sich viel, ein kleiner Troublemaker wie Georgina… Ihr geht es gut! Georgina auch! Sie genießt weiterhin Ihre Auszeit und braucht viel Ruhe. Ganz bald ist es so weit, die Kleine kann jederzeit kommen“, heißt es weiter. Wer diese Zeilen verfasst hat, ist unklar. Eventuell das Management oder eine Freundin?

Der werdende Vater Kubilay Özdemir ist es wahrscheinlich nicht. Immerhin hatte Georgina angekündigt, ihn nicht bei der Geburt dabei haben zu wollen… (dga)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel