Gérard Depardieu: Neue Vorwürfe! Hollywood-Star wegen Vergewaltigung angeklagt

Der französische Schauspieler Gérard Depardieu muss sich erneut Ermittlungen wegen angeblichem sexuellen Missbrauch aus dem Jahr 2018 stellen. Die französische Staatsanwaltschaft hat ihn nun wegen angeblicher Vergewaltigung angeklagt.

Der französische Schauspieler Gérard Depardieu (72) muss sich neuen Ermittlungen wegen angeblicher sexueller Übergriffe aus dem Jahr 2018 stellen. Das meldet unter anderem die französische Tageszeitung “Le Figaro” unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP. Demnach wurde der Filmstar bereits am 16. Dezember wegen “Vergewaltigung” und “sexueller Nötigung” angeklagt.

Neue Vorwürfe! Gérard Depardieu wegen angeblichen Missbrauch angeklagt

Die Klägerin, eine junge Schauspielerin, die die angeblichen Vorfälle Ende August 2018 bei der Polizei angezeigt hatte, hatte demnach im Sommer 2020 erwirkt, dass die im Juni 2019 zunächst von der Pariser Staatsanwaltschaft eingestellten Ermittlungen erneut einem Ermittlungsrichter übergeben wurden.

Gérard Depardieu soll Schauspielerin vergewaltigt haben

Sie warf dem “Last Holiday”-Star vor sie am7. und 13. August in seinem Pariser Haus vergewaltigt und angegriffen zu haben. Gérard Depardieu, der ohne richterliche Auflagen freigelassen worden sei, “bestreitet die Anschuldigungen gegen ihn vollständig”, wird sein Anwalt Hervé Témime zitiert.

Gérard Depardieu zählt zu den erfolgreichsten Hollywood-Schauspielern

Gérard Depardieu zählt zur Hollywood-Elite. Der französische Schauspieler spielte in seiner Karriere bislang in 245 Produktionen mit. Zu seinen bekanntesten Filmen und Serien zählen, “Der Mann mit der eisernen Maske”, “Les Misérables”, Life of Pi oder Last Holidays. 1990 wurde er für den Film Cyrano de Bergerac für einen Oscar als bester Schauspieler nominiert.

Schon gelesen? Schwere Verletzungen nach Horror-Crash! Golfprofi hätte sterben können

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel