Gerda Lewis entschuldigt sich für Schneefotos

Gerda Lewis entschuldigt sich für Schneefotos

Gerda Lewis rudert im Instagram-Zoff zurück.

Kürzlich musste sich die Influencerin aufgrund eines geposteten Winterfotos, das sie dabei zeigt, wie sie sich aus einem Auto herauslehnt und das Peace-Zeichen macht, viel Kritik anhören. Insbesondere Comedian Oliver Pocher nahm die Blondine ins Visier und bezeichnete sie als „Hohlfritte“. Mit dem Bild würde sie andere Leute animieren, Fotos aus einem fahrenden Auto zu machen. Nachdem sie vor wenigen Tagen noch ein Video postete, in dem sie sich in Tränen aufgelöst und tief verletzt über hasserfüllte Kommentare zeigte, schlägt Gerda nun versöhnlichere Töne an.

„Ich muss sagen, dass ich den Fehler auch einsehe, dass es unüberlegt war und es tut mir leid, falls ich irgendjemanden animiert oder motiviert habe, Bilder aus irgendwelchen Autos zu machen, natürlich kann das gefährlich enden“, erklärt sie in ihrer Instagram-Story. „Und es tut mir auch leid, wenn ich andere dazu motiviert habe, in volle Schneegebiete zu fahren oder selber auch Teil davon war. Das wird natürlich jetzt auch nicht mehr vorkommen.“ Die 28-Jährige werde davon absehen, den Rest ihrer Schneefotos hochzuladen.

Eine Botschaft ist der Ex-Bachelorette abschließend noch wichtig: Sie will dem Hass im Netz ein Ende setzen. „Bitte beleidigt mich nicht, beleidigt nicht andere, weil diese Kommentare werden gelöscht, und auch die Menschen werden blockiert“, stellt sie klar.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel