GNTM-Anna hat Angst, noch einmal eine Fehlgeburt zu erleiden

Anna Wilken (24) spricht offen über die Auswirkungen ihres schweren Schicksalsschlages. Im Juni teilte die einstige GNTM-Teilnehmerin ihrer Community mit, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hatte. Ganz offen sprach sie im Netz von ihrer schlimmen Erfahrung, da ihr bewusst war, dass andere Frauen einen ähnlichen Leidensweg durchmachen. Jetzt spricht das Model erneut über seinen Kinderwunsch und gab preis: Ihre Angst, erneut ein Baby zu verlieren, sitzt tief.

“Natürlich habe ich Angst davor, sowas noch mal erleben zu müssen. Das war das Schlimmste, was ich je erlebt hab, das war einfach grausam”, erzählte die 24-Jährige im “Place to B”-Podcast. Nach wie vor wolle sie jedoch ehrlich über ihren schweren Rückschlag sprechen, da sie weiß, dass viele Betroffene diese Erfahrung nicht thematisieren. “Und doch passiert eine Fehlgeburt unglaublich vielen Frauen, aber viele reden da nicht drüber, vor allem bei frühen Abgängen”, erklärte die ehemalige Castingshow-Kandidatin.

Der Kinderwunsch sei bei Anna und ihrem Partner Sargis Adamyan (27) aber so groß, dass man mit Sicherheit nicht aufgeben wolle. Manchmal falle es der Beauty jedoch schwer, positiv zu bleiben. “Es gibt Tage, da kriege ich Angst, da weine ich, da stört es mich, bei Instagram 30.000 schwangere Frauen zu sehen”, verlieh die Brünette ihren Emotionen Ausdruck. Trotzdem verspüre sie nie Missgunst. “Ich liebe alle meine Freundinnen, die gerade ein Kind bekommen haben oder schwanger sind”, stellte Anna klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel