GNTM-Nadine: Plötzliches WG-Aus mit Mareike und Philipp

Hat es in der WG etwa Probleme gegeben? Vor einigen Wochen hatten die ehemaligen Germany’s next Topmodel-Teilnehmerinnen Nadine Wimmer und Mareike Lerch verkündet, sich zukünftig gemeinsame vier Wände zu teilen. Die Münchnerin war zu der Blondine und deren Verlobten Philipp Herder nach Berlin gezogen. Obwohl die drei gegenüber Promiflash betont hatten, dass die neuen Wohnverhältnisse ganz nach ihrem Geschmack seien, hat das WG-Leben bereits nach kurzer Zeit ein Ende gefunden. Nadine ist zurück in ihre Heimat gezogen – doch warum eigentlich?

In ihrer Instagram-Story entschuldigt sich das Model bei seinen Fans für die Social-Media-Abstinenz der vergangenen Tage. Das habe nicht nur damit zu tun, dass sie ihren Eltern in der Heimat bei einem Umzug unterstütze, sondern damit, dass sie sich selbst entschieden habe, wieder in die bayerische Hauptstadt zurückzukehren. “Es hatte viele verschiedene, vor allem persönliche Gründe. Die Stadt ist einfach nicht meins, mein Herz schlägt für München”, erklärt sie direkt ihre Beweggründe für den überraschenden Auszug. Die ganze Situation habe sich zunehmend schlecht auf ihren Gefühlszustand und ihr seelisches Befinden allgemein ausgewirkt, wie sie gegenüber Promiflash weiter ausführt.

Doch hat der Entschluss auch etwas mit dem Verhältnis zwischen ihrer Ex-TV-Konkurrentin und deren Zukünftigen zu tun? Im Gespräch mit Promiflash sorgt sie auch diesbezüglich für Klarheit: “Zwischen uns ist alles super! Für mich war es einfach zu viel auf einmal. Meine Familie sehr weit weg, meine Freunde – und die sind das Wichtigste für mich auf der Welt.” Mareike und Philipp habe der Lockenkopf aber auch total in sein Herz geschossen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel