GNTM-Siegerin Lou-Anne: Mama stichelt! Beteiligt sie Martina am Preisgeld?

Für Lou-Anne Gleissenebner-Teskey, 19, ist am 26. Mai 2022 ein Traum in Erfüllung gegangen. Die Österreicherin wurde von Heidi Klum, 49, zu "Germany's Next Topmodel" gekürt. Ein Erlebnis, das sie hautnah mit ihrer Mutter Martina, 51, teilen durfte. Die Trainerin für Charismatic Leadership & Personal Branding stand ebenfalls im Finale der Show und belegte den dritten Platz. "Ich bin absolut happy. Meine Tochter hat den Sieg nach Hause gebracht, da bin ich irre stolz", versicherte Martina im Anschluss während einer Pressekonferenz. Doch während ihre Tochter mit einem Covershooting für "Harper's Bazaar", einem Werbevertrag mit einem Kosmetikhersteller und einem Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro belohnt wurde, ging Martina mehr oder minder leer aus. Stellt sich die Frage: Wird Lou-Anne ihrer Mama einen Teil vom Geldsegen abgeben?    

GNTM-Siegerin Lou-Anne: Mama Martina steht mit ihr in Verhandlungen

Auf diese Frage hat Martina am Rande der Ernsting's Family Fashion Show in Hamburg prompt eine zackige Antwort parat. "Wir sind noch am Verhandeln, weil ich gesagt habe: Ohne mich wäre sie wahrscheinlich nicht so weit gekommen. Vielleicht auch gar nicht reingekommen", so das "Best Ager"-Model gegenüber "Promiflash". Ups! Das hört sich nach einem Mutter-Tochter-Konflikt an, bei dem mit harten Bandagen gekämpft wird. Aber es gibt Entwarnung: Martinas flotte Ansage ist mit einem eindeutigen Augenzwinkern zu betrachten. Mit Tochter Lou-Anne hat sie nämlich das große Los gezogen. Die Stylistin hat die 51-Jährige bereits mit einer schönen Geste überrascht: "Sie hat mir zum Geburtstag schon einen Gutschein geschenkt für eine Reise – insofern habe ich schon was bekommen", verrät Martina.   




Beauty-Wandel von Lena Gercke Vom schüchternen GNTM-Girl zur strahlenden Unternehmerin

GNTM-Siegesprämie ist noch nicht angetastet

Für dieses gedankenvolle Präsent und einen eigenen Urlaubstrip hat Lou-Anne ihren Mega-Gewinn allerdings noch nicht angefasst. Das Budget dafür stamme von einem anderen Job, wie die GNTM-Siegerin versichert: "Davon habe ich unter anderem die Reise nach Portugal bezahlt. Aber so direkt von den 100.000 noch nichts." Bei diesem finanziellem Geschick könnte sich das Konto der Klosterneuburgerin rasch vermehren – und wer weiß, vielleicht darf sich Mama Martina schon bald auf eine weitere Überraschung freuen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel