Haben Harry und Meghan Netflix private Homevideos angeboten?

Zeigen Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) der Öffentlichkeit bald ganz persönliche Momentaufnahmen? Kürzlich gab bereits Gerüchte darüber, dass das Ehepaar drei Monate lang für eine Reality-TV-Serie mit Kameras begleitet werden soll – diese von den Fans heiß ersehnte Show wird es jedoch offenbar nicht geben. Stattdessen wird nun gemunkelt, dass Harry und Meghan seit ihrem Mega-Deal mit Netflix doch nicht ganz abgeneigt davon sein sollen, auf der Plattform private Details von sich preiszugeben: Sie sollen dem Unternehmen sogar einige Homevideos angeboten haben!

Daily Mail zufolge soll das royale Couple den Chefs der Medienfirma von persönlichem Filmmaterial erzählt haben, als sie den Vertrag über mehrere Millionen Euro abschlossen. Darin soll zu sehen sein, wie die beiden sich darauf vorbereitet hatten, das Vereinigte Königreich zu verlassen. Die Aufnahmen könnten intime Einblicke in ihr Leben in der Monarchie und mögliche Reibereien mit der königlichen Familie gewähren.

Laut The Sun wäre ursprünglich auch eine Reality-TV-Show mit dem königlichen Paar in Planung gewesen. Einem Insider zufolge sei es Meghan ein großes Anliegen, dass die Welt ihr “wahres Ich” sähe, hieß es – woraufhin die Gerüchteküche zu brodeln begann. Ein Sprecher der Sussex hatte das vermeintliche Vorhaben allerdings bereits dementiert: “Der Herzog und die Herzogin nehmen an keinerlei Realityshows teil”, hatte der Vertreter gegenüber People klargestellt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel