Haft unterbrochen: A$AP Rocky bis zur Urteilsverkündung frei

A$AP Rocky (30) hat seine Freiheit zurück – zumindest vorerst! Bereits seit Ende Juni wird gegen den US-Rapper wegen Körperverletzung in Schweden ermittelt, seit einem Monat sitzt der Musiker auch in Untersuchungshaft in Stockholm. Der Grund: Vor einem Fastfood-Restaurant sei es zu einer Schlägerei zwischen ihm und einem 19-Jährigen gekommen. Etliche Stars wie Kim Kardashian (38), Justin Bieber (25) und sogar Präsident Donald Trump (73) setzten sich bisher für seine Freilassung ein. Der dazugehörige Prozess gegen den US-Amerikaner begann vor Kurzem – und das Gericht legte fest: Bis zur Urteilsverkündung ist A$AP wieder auf freiem Fuß!

Am 14. August soll im A$AP-Fall das Urteil gesprochen werden, bis dahin bestehe laut Ansicht der Juristen offenbar keine Verdunklungsgefahr bei dem „Sundress“-Interpreten. Wie TMZ berichtete, wurde seine vorzeitige Freilassung nach den Schlussplädoyers angeordnet. In dem vieldiskutierten Verfahren forderte die Staatsanwaltschaft insgesamt sechs Monate Haft, die Verteidigung des Sprachkünstlers plädierte hingegen auf Freilassung, weil es zur Schlägerei lediglich aus Notwehr gekommen sei.

Trump, der sich schon vor wenigen Wochen vergeblich für die Entlassung A$APs eingesetzt hatte, feierte die Gerichtsentscheidung bereits als großen Erfolg. „A$AP Rocky wurde aus dem Gefängnis entlassen und befindet sich von Schweden aus auf dem Weg nach Hause in die USA. Es war eine steinige Woche, komm so schnell wie möglich nach Hause“, riet er dem 30-Jährigen auf Twitter. Ob er jedoch tatsächlich schon das skandinavische Land verlassen darf, ist bisher nicht ganz klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel