Heimliches Date im Supermarkt

Was tun, wenn man zu den berühmtesten Menschen der Welt gehört und vor der Öffentlichkeit geheim halten will, dass man frisch verliebt ist? Diese Frage beschäftigte Prinz Harry, 36, nachdem er Meghan Markle, 39, im Juli 2016 bei einem Blind Date kennengelernt hatte. Wie er jetzt zugibt, machte die Not erfinderisch …

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Geheime SMS zwischen Milch, Mehl und Margarine

Mit der neuen Freundin ungestört ins Kino gehen, mit ihr einen Drink in einer Bar nehmen oder Hand in Hand durch die Stadt bummeln – was für andere Leute völlig normal ist, ist nahezu unmöglich, wenn man ein britischer Royal ist. Also versuchten Harry und Meghan bei ihren Treffen von Sommer 2016 bis Spätsommer 2017 – vom ersten Date bis zum ersten öffentlichen Auftritt bei den "Invictus Games" – inkognito zu bleiben.




Heiner Lauterbach "In geheimer Mission" mit Kumpel Uwe Ochsenknecht

Damals lebte der Prinz im Kensington Palast und die Schauspielerin in Toronto, wo sie für die Serie "Suits" vor der Kamera stand. Bei Meghans erstem Besuch in London seien sie gemeinsam einkaufen gegangen, berichtet Prinz Harry jetzt im Gespräch mit Hollywood-Schauspieler Dax Shepard, 46. Er erklärt: "Ich habe eine Baseballkappe getragen, die ganze Zeit nach unten gestarrt und versucht, unerkannt zu bleiben. Es ist erstaunlich, wie viel Kaugummi man auf dem Boden sieht. Was für eine Sauerei". Meghan habe im Laden nicht neben ihm gestanden, sondern in einer anderen Ecke des Regals. Die Devise: Abstand halten.

Das ist gerade noch mal gut gegangen

Der Versuch, unauffällig zu bleiben, gelang nur bedingt. "Die Leute haben mich mit seltsamen Blicken angesehen, sind zu mir gekommen und haben 'Hi' oder so etwas gesagt. Und ich stand da und habe [Meghan] getextet: 'Ist das das Richtige?' Und sie so: 'Nein, du willst doch Backpapier.' Und ich meinte: 'Okay, wo ist das Backpapier?'", erinnert sich Harry. Unterm Strich ging der Geheimplan aber auf, denn bis zum Podcast blieb das Date, wie gewünscht, ein Geheimnis. 




Zeigt her eure Tüten Wir zeigen wo Katie Holmes und Co. auf Shoppingtour gehen

"Whole Foods", "Waitrose" oder "Marks and Sparks"? In welchem Geschäft das heimliche Treffen mit seiner jetzigen Frau stattfand, verrät der Queen-Enkel nicht. Aber: Meghan wurde 2016 mehrfach beim Verlassen eines Bioladens abgelichtet, der sich ganz in der Nähe des Kensington Palastes befindet. Auch mit einer Tüte von "Whole Foods" wurde sie damals gesichtet.

Verwendete Quellen: armchairexpertpod.com/pods/prince-harry

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel