Helena Zengel privat: So tickt die deutsche Golden-Globe-Hoffnung abseits der Kameras

Während andere Mädchen in ihrem Alter mit Barbiepuppen spielen, startet Helena Zengel als Schauspielerin durch. Mit 12 Jahren darf sich die Berlinerin Hoffnungen auf einen Golden Globe machen. Und wie lebt sie privat?

Einmal neben Hollywood-Legenden wie Tom Hanks vor der Kamera stehen und einen Filmpreis nach dem anderen einheimsen – für viele Schauspielerinnen und Schauspieler bleibt das lebenslang ein Traum. Eine, die diese unvergesslichen Momente schon lange vor ihrem 18. Geburtstag erleben durfte, ist Helena Zengel: Die Nachwuchs-Schauspielerin ist das, was mit “Shootingstar” nur unzureichend umschrieben ist.

Helena Zengel stand schon mit fünf Jahren vor der Kamera

Helena Zengel erblickte im Sommer 2008 das Licht der Welt und wusste schon als Dreikäsehoch, dass die Schauspielerei das richtige Betätigungsfeld für sie ist. Mit gerade mal fünf Jahren stand die Berlinerin erstmals für ein Musikvideo vor der Kamera, drei Jahre später spielte das blonde Mädchen unter der Regie von Mascha Schilinski neben Karsten Mielke und Artemis Chalkidou in “Die Tochter”.

Helena Zengel ließ die Filmwelt mit “Systemsprenger” aufhorchen

2019 wurde Helena Zengel durch den Film “Systemsprenger” international bekannt: Neun Jahre war Helena Zengel alt, als sie in dem Film von Nora Fingscheidt mitspielte – und prompt den Deutschen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin abräumte. Damit war die Berlinerin die jüngste Lola-Preisträgerin aller Zeiten.

In “Systemsprenger”, der acht Deutsche Filmpreise gewann, verkörpert Helena Zengel ein rebellisches und traumatisiertes Mädchen, das von seiner Mutter in Pflegeeinrichtungen abgegeben wird. Zengel spielt das so authentisch und intensiv, dass sich das bis nach Hollywood herumsprach – und der britische Regisseur Paul Greengrass, zu dessen Kinohits die “Jason Bourne”-Filme gehören, sie für “Neues aus der Welt” unter Vertrag nahm.

Helena Zengel darf sich Hoffnungen auf einen Golden Globe machen – mit erst 12 Jahren!

Die Zwölfjährige drehte nach dem Erfolg von “Systemsprenger” mit dem zweifachen Oscarpreisträger Tom Hanks den Western “Neues aus der Welt” und wurde für ihre Leistung im Februar 2021 für einen Golden Globe als beste Nebendarstellerin nominiert. Helena Zengel spielt in dem Werk die verwaiste Johanna Leonberger. Nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg trifft sie in Texas auf Captain Jefferson Kyle Kidd (Hanks), der durchs Land reist und die Nachrichten vorliest. Er nimmt Johanna in seine Obhut und will sie zu ihren Verwandten bringen. Doch der Weg dorthin ist gefährlich.

Helena Zengel beeindruckte sogar Oscar-Gewinner Tom Hanks

Obwohl Helena Zengel weder eine umfangreiche Filmographie noch eine abgeschlossene Schauspielausbildung vorweisen konnte, hatte die Jungschauspielerin ihren Filmpartner Tom Hanks sofort in ihren Bann gezogen. Der Hollywoodstar schwärmte nach Angaben der Filmfirma Universal, die Schülerin habe eine “unglaubliche Ausdruckskraft”. “Ihr Schweigen, ihre Augen, ihre Instinkte – sie mag sich der Regeln des Schauspiels nicht bewusst sein, aber sie kennt sie bereits implizit.” Das Branchenblatt “Hollywood Reporter” bescheinigte ihr eine “erstaunliche Leistung”, und das Fachblatt “Variety” kürte Zengel kürzlich zu einer von zehn vielversprechenden Jungschauspielerinnen, deren Karriere man besonders beachten sollte.

Helena Zengels Hollywood-Debüt läuft bei Netflix statt im Kino

Eigentlich war für “Neues aus der Welt” ein weltweiter Kinostart geplant. Doch Corona machte Zengels Hollywooddebüt einen Strich durch die Rechnung. Nun wird der Film ab Mittwoch (10.2.) bei Netflix zu sehen sein. Dass er nicht in Kinos läuft, “finde ich doof”, sagte Zengel der dpa. “Es ist echt schade, weil es ist mein allererstes Mal in Hollywood und dann gleich so ein großer Film. Und dann kommt der nicht in die Kinos.”

Die Zeit in Hollywood war für die Zwölfjährige dennoch eine spannende Erfahrung. Tom Hanks habe ihr erzählt, “wie er so lebt und wie er das so macht”, sagte sie der dpa. “Als wir Essen waren und generell, wenn man mal mit ihm unterwegs ist, merkst du schon, dass die Leute die ganze Zeit gucken.” Sie glaube, es sei manchmal nicht so leicht, ein großer Schauspieler zu sein.

“Das ist schon ziemlich cool”: Helena Zengel über das Leben als Schauspielerin

“Du musst immer aufpassen, was du sagst und machst”, stellte Helena Zengel fest. “Du musst schon ein bisschen kontrollierter leben. Aber ich glaube, es ist trotzdem ein sehr schönes Leben. Man hat einen Job, den man sehr, sehr liebt und man hat alles, was man braucht. Also ich glaube, das ist schon ziemlich cool, Schauspielerin zu sein.”

Nicht ohne meine Mama! Anne Zengel weicht Helena nicht von der Seite

“Neues aus der Welt” wurde auf Englisch gedreht – was eine Herausforderung für die Schülerin war. “Also die ersten zwei Tage hat mir Tom sehr viel geholfen und auch meine Mama, die Sachen zu übersetzen”, erzählt Helena Zengel der Nachrichtenagentur dpa. Technische Begriffe habe sie noch nicht verstanden. “Und generell war ich noch nicht so gut in Englisch. Aber ich habe es tatsächlich dadurch, dass ich eben immerzu mit Englisch konfrontiert war, gelernt.”

Anne Zengel, die Mutter der vielversprechenden Schauspielhoffnung, weicht ihrer Tochter bei Dreharbeiten und hinter den Kulissen nicht von der Seite. So pflegt Anne Zengel nicht nur das Instagram-Profil ihrer berühmten Tochter, sondern hilft der Jungschauspielerin auch bei der Vorbereitung von Rollen und ist bei Dreharbeiten dabei.

Nicht nur Helena Zengels Blitzkarriere in Hollywood ist bemerkenswert, sondern auch, wie sie mit dem Erfolg umgeht. Das fiel schon 2019 bei der Berlinale auf, wo Nora Fingscheidts “Systemsprenger” im Wettbewerb lief und die Schülerin in der Hauptrolle das Publikum begeisterte. Anscheinend ohne Scheu stellte sich die damals Zehnjährige durchaus selbstbewusst den Fragen der internationalen Medien. Und so viel scheint sicher: Die Zukunft wird für Helena Zengel noch eine Menge Pressegespräche bereithalten…

Helena Zengel wurde beim Möhrenkaufen von Golden Globe-Nominierung überrascht

Die Schülerin Helena Zengel aus Berlin ist beim Einkaufen von der Nominierung für einen Golden Globe überrascht worden. “Ich war gerade beim Möhrenkaufen für mein Pferd”, sagte die Zwölfjährige der “Stuttgarter Zeitung” und den “Stuttgarter Nachrichten”. “Meine Mama hat im Auto auf mich gewartet und als ich zurück kam, war die PR-Agentur am Telefon und Mama meinte: “Du hast es geschafft, Du bist für den Golden Globe nominiert!””

Sie sei zunächst vollkommen sprachlos gewesen: “Im ersten Moment konnte ich gar nichts sagen, weil ich wirklich gar nicht damit gerechnet hatte”, erzählt Zengel. Sie wurde als Nebendarstellerin in dem Western “Neues aus der Welt” für die renommierte Auszeichnung nominiert.

Jungschauspielerin Helena Zengel im Steckbrief

Name: Helena Zengel

Geburtstag und -ort: 10. Juni 2008 in Berlin

Sternzeichen: Zwillinge

Größe: 1,52 m (Stand 2020)

Augenfarbe: blau

Haarfarbe: blond

Familie: lebt mit ihren Eltern in Berlin

Hobbys: Reiten, Eiskunstlaufen

bekannt aus: Spreewaldkrimi (2013), Die Spezialisten (2015), Die Tochter (2016), Inga Lindström (2019), Systemsprenger (2017/18), Neues aus der Welt (2019)

Auszeichnungen (Auswahl): Deutscher Filmpreis 2020 für “Systemsprenger”, Golden-Globe-Nominierung 2021 für “Neues aus der Welt”

Autogrammadresse: Helena Zengel, c/o Bahl for Actors, Scharnhorststraße 24, 10115 Berlin (adressierten und frankierten Rückumschlag nicht vergessen!)

Helena Zengel bei Instagram | Helena Zengel bei Facebook

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel