Herzogin Kate: Privat wie nie! Dieses Bild sorgt für Erstaunen

Mit George, Charlotte und Louis

Herzogin Kate teilt normalerweise nur selten intime Momente aus ihrem Familienleben mit der Öffentlichkeit.

Das regt natürlich die Fantasie ihrer Fans an.

Auf Twitter tauchte nun ein Bild auf, das man von Kate so noch nie gesehen hat … 

Herzogin Kate, 40, macht auf Fotos fast immer eine gute Figur. Doch so wie auf diesem Bild, das nun auf Twitter die Runde macht, sieht man die Herzogin nie in der Öffentlichkeit.

  • Zu Herzogin Kates Geburtstag wurden mehrere neue Bilder von ihr veröffentlicht.
  • Fans aus der ganzen Welt richteten der Herzogin ihre Glückwünsche aus.
  • Ein Bild zeigt eine intime Szene.

Herzogin Kate: Intimer Moment festgehalten

Herzogin Kate sei die Hoffnung der britischen Monarchie, heißt es oft. Für ihren Ehemann William ist sie eine wichtige Stütze, als Mutter beginnt sie nun schon langsam, ihren jüngsten Sohn George auf die Tatsache vorzubereiten, dass der eines Tages König werden wird. Und beim Volk ist sie wegen ihrer nahbaren und gleichzeitig würdevollen Art extrem populär. Das weiß man auch im Königshaus, wo Kate inzwischen als eine Art „Geheimwaffe“ gilt.

Wann immer die Royals positive Schlagzeilen brauchen, wird die Herzogin von Cambridge vorgeschickt. Doch bei all den tollen Nachrichten von Kate: Es gibt etwas, das die Mutter von drei Kindern normalerweise aus der Öffentlichkeit heraushält. Vielleicht auch deshalb sorgt ein Bild im Internet nun für umso mehr Wirbel. 

Herzogin Kate: Süße Nachricht zum Geburtstag 

Vor wenigen Tagen feierte Kate ihren 40. Geburtstag. Über die Feierlichkeiten selbst ist wenig bekannt, Royal-Experte Christopher Andersen sagte, er gehe davon aus, dass Kate den Tag mit ihrer Familie genossen und nur im kleinen Kreis gefeiert habe. Trotzdem war an Kates Geburtstag so einiges los. So hatte die Herzogin eine ganz besondere Überraschung für ihre Fans.

Der Palast veröffentlichte gleich mehrere Foto  ,auf denen Kate einfach fabelhaft aussieht. Schnell wurden Vergleiche mit Prinzessin Diana laut, auch eine gewisse Ähnlichkeit mit Kaiserin Sissi meinen manche auf den Bildern zu erkennen. 

Dann packten einige ihrer engsten Vertrauten im „Sunday Times Magazine“ aus und sprachen darüber, dass es für Kate nicht immer einfach war, in ihre Rolle hineinzuwachsen. Und schließlich bekam Kate auch noch ganz besondere Geburtstagsgrüße: Die kleine Mila Snodden, die sie im letzten Jahr persönlich kennenlernen durfte, schickte ihr ein zuckersüßes Video, in dem sie der Herzogin zum Geburtstag gratulierte. Doch auch andere Fans von Kate ließen sich ganz besondere Dinge einfallen, um der Herzogin zu gratulieren. Und eine Idee ist genauso süß wie das Video von Mila. 

 

Herzogin Kate: Zeigt dieses Bild die Wahrheit? 

Normalerweise sind William und Kate bekannt dafür, sich an die eine der goldenen Regeln des Königshauses zu halten, die da lautet: Keine Zeichen der Zuneigung füreinander in der Öffentlichkeit. Momente, auf denen William und sie auch nur beim Händchenhalten vor anderen Leuten gesehen wurden, gab es in den 10 Jahren ihrer Ehe bisher nur extrem selten. Ihren Fans bleibt da also viel Raum für Fantasie und den wissen sie sehr gut zu nutzen. Auf Instagram postete ein Account namens „@figureitoutart“ ein zuckersüßes Bild, das zeigt, wie sie sich den Tag für die Herzogin vorstellt. 

Darauf ist Kate zu sehen, die ein paar Luftballons in die Höhe hält, die die Zahl „40“ ergeben. Neben ihr steht Prinz William, der seine Frau zärtlich im Arm hält. Auch George und Charlotte umarmen ihre Mutter liebevoll. Und Nesthäkchen Louis, der Kate gerade einmal bis zur Hüfte reicht, hat sich den Gratulanten ebenfalls angeschlossen. Auch wenn das Bild nur eine Zeichnung ist und eindeutig in den Bereich „Fanart“, also von Fans hergestellte Kunst, die nicht der Realität entspricht, fällt: Wir können uns auf jeden Fall vorstellen, dass es eine ähnliche Szene bei den Cambridges in den letzten Tagen wirklich gegeben hat. Wie schön!

 

https://www.instagram.com/p/CYgYx9bs5x3/

 

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel