Herzogin Kate und William: Details zur Trennung kommen ans Licht!

Seit 2011 sind Herzogin Kate und Prinz William gl�cklich verheiratet, haben drei Kinder und sogar neue Schwangerschaftsger�chte machen die Runde. Doch um die Beziehung des mittlerweile royalen Vorzeigepaars stand es nicht immer gut. 2007 trennten sich Kate und William. Autor Robert Lacey (76) nennt in seinem neuen Buch “Battle of Brothers: William and Harry – The Inside Story of a Family in Tumult” erstmals Details rund um die Trennung.

Liebes-Geschichte von Kate und William

2001 lernten sich Kate und William an der Uni in St. Andrews kennen und sp�ter auch lieben. Jahr f�r Jahr verging, in dem Kate auf den Heiratsantrag wartete. Die britische Boulevardpresse verspottete Middleton als “Waity Katie” (“Wartende Katie”). Doch William bekam kalte F��e, wollte sich noch nicht final binden. Der Prinz habe sich gesorgt, das richtige M�dchen zum falschen Zeitpunkt getroffen zu haben, schreibt Autor Lacey.

Lesen Sie auch

Leiche im Teich von William und Kate: Wer ist die tote Frau?

An der Milit�rakademie in Sandhurst meinten seine lebenslustigen Kollegen, dass William doch noch so “viel Leben vor sich hatte, bevor er sich niederlassen w�rde. Au�erdem hatte [die Zeitung] ‘The Spectator’ einen Artikel ver�ffentlicht, in dem Kate frech als ‘Die n�chste Prinzessin des Volkes’ gesalbt wurde. Alle alten �ngste wegen der �bereilten Ehe seiner Eltern wurden geweckt”, beschreibt Lacey das damalige Problem Williams.

Kate Middleton und Prinz William haben sich getrennt

Der damals 26-j�hrige William soll, laut des Buchautoren, Rat bei seiner Gro�mutter und seinem Vater gesucht haben. Beide mochten Kate, aber rieten dem Prinzen, nichts voreiliges zu machen. William st�rzte sich anschlie�end ins Partyleben, trank viel Alkohol und hatte Spa� ohne Freundin Kate. Dann kam der Tag, der kommen musste: “Am 11. April dieses Jahres [2007] entschuldigte sich Kate von einem Treffen bei Jigsaw – dem Modegesch�ft, mit dem sie seit Kurzem zusammenarbeitete – um einen Anruf von William in einem Raum entgegenzunehmen, in dem sie von anderen Eink�ufern nicht geh�rt werden konnte. Sie schloss die T�r f�r mehr als eine Stunde. Als sie herauskam, war sie Single”, schreibt Lacey im Buch.

Lesen Sie auch

Malta will Prinz George den geschenkten Haizahn doch nicht wegnehmen

Kate wurde wenige Tage sp�ter ebenfalls in Londoner Clubs und Bars gesichtet – wohl mit der Botschaft an William und die Presse: “Schaut her! Ich bin kein Opfer. Ich verkrieche mich nicht, sondern genie�e mein Leben.” Au�erdem hatte Kate einen Verb�ndeten: Guy Pelly, ein Freund von William. Er riet ihr, William etwas Raum und Zeit zu geben. Und tats�chlich: Kate erhielt schon kurze Zeit sp�ter wieder Anrufe von William, so Lacey. Der Royal habe sich angeblich bei Dates mit anderen Frauen unwohl gef�hlt, weil jede gewusst habe, “wem sein Herz wirklich geh�rte”. 

Nur elf Wochen nach dem Trennungs-Telefonat wurden Kate und William gemeinsam in der Kaserne des Prinzen in Bovington gesehen – beim Tanzen und K�ssen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel