Herzogin Meghan und Prinz Harry: So lässig sahen sie noch nie aus

Am 20. Oktober sind Herzogin Meghan und Prinz Harry Gastgeber der virtuellen Gesprächsreihe des „Time“-Magazins. Passend dazu gibt es neue Fotos, die sich deutlich von den anderen des royalen Palastes unterscheiden.

So kennen wir Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) gar nicht. Die beiden posierten zusammen für ein Gesprächsformat des „Time“-Magazin und sahen dabei sehr lässig aus.

Prinz Harry und Meghan Markle sind Gastgeber von „TIME100 Talks“

Journalist Omid Scobie, der auch an dem Buch „Finding Freedom“ über die beiden Royals mitschrieb, teilte auf Twitter ein Bild des Paares. Das entstand als Werbung für die neue Folge der virtuellen Gesprächsreihe „TIME100 Talks“. Meghan thront auf einem Stuhl und lächelt Richtung Boden. Dabei lehnt sie sich völlig lässig an die Beine ihres Mannes.

Der beugt sich schützend über seine Liebste und lächelt direkt in die Kamera. Die beiden wirken entspannt, scheinen glücklich.

So eine lässige Pose sind wir von Mitgliedern des britischen Königshauses gar nicht gewohnt. Doch das sind Meghan und Harry nun nicht mehr. Dennoch wird ihre Berühmtheit sicher für den Erfolg der neuen „Time“-Episode führen.

Die Folge am 20. Oktober läuft unter dem Titel „Engineering a Better World“. Als Gastgeber werden die Eltern gemeinsam mit Reddit-Gründer Alexis Ohanian (37), Journalistin Maria Ressa (57) und weiteren  Gästen diskutieren, wie wir eine sichere und vertrauenswürdigere digitale Welt aufbauen können.

Meghan und Harry: Veränderungen seit dem royalen Ausstieg

Seit das Traumpaar gemeinsam mit ihrem Sohn Archie (1) dem britischen Königspalast den Rücken zugekehrt hat, erleben wir die beiden ganz anders als zuvor. Unter anderem hatten Harry und Meghan die Möglichkeit, mit Netflix einen Vertrag abzuschließen, um in Zusammenarbeit mit dem Streaming-Anbieter an Dokumentationen und Kinderprogrammen zu arbeiten.

Außerdem ermutigten Harry und Meghan die Amerikaner zum Wählen, obwohl sich die britischen Royals aus politischen Angelegenheiten eigentlich immer heraushalten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel