Herzversagen: Porno-Verleger Larry Flynt (78) ist tot

Mit ihm geht eine große Figur der US-Erotikbranche von der Bühne: Der Verleger Larry Flynt erschuf ein Imperium rund um das Magazin “Hustler” und machte sich damit in den konservativen Teilen der USA nicht nur Freunde. Gemeinsam mit der 2017 verstorbenen Playboy-Legende Hugh Hefner (✝91) gehörte Flynt zu den einflussreichsten Playern seines Metiers. Jetzt ist er im Alter von 78 Jahren gestorben.

Wie das US-Nachrichtenportal TMZ berichtete, erlag der Unternehmer am Mittwochmorgen in Los Angeles einem Herzversagen. Nach einem Mordanschlag im Jahr 1978 saß Flynt im Rollstuhl, doch das hielt ihn nicht auf: Das von ihm vier Jahre zuvor gegründete Magazin “Hustler” setzte sich am Markt fest und erscheint bis heute. In vielen juristischen Auseinandersetzungen stritt der Mogul insbesondere mit konservativen und religiösen Stimmen um das, was in seinen Heften gesagt und gezeigt werden durfte.

Im Jahr 1996 wurde Flynt im oscarnominierten Film “Larry Flynt – Die nackte Wahrheit” vom Schauspieler Woody Harrelson (59) verkörpert. Regie führte dabei der “Einer flog über das Kuckucksnest”-Star Milo\u0026#353; Forman.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel