Hip-Hop-Star Prince Markie Dee ist tot

Trauer um Prince Markie Dee. Der Musiker, der Teil der Achtzigerjahre-Hip-Hop-Gruppe The Fat Boys war, ist tot. Er starb mit nur 52 Jahren.

Der Verstorbene war Moderator der Show “Rock The Bells”. Auf Instagram wurden emotionale Worte zu seinem Tod veröffentlicht: “Wir waren untröstlich, als wir heute vom Tod von Mark ‘Prince Markie Dee’ Morales erfuhren. Diese Stimme und seine Präsenz können niemals ersetzt werden. Unsere Gedanken und Gebete gehen an seine Angehörigen”, heißt es zu einer Fotocollage. Darunter bekunden zahlreiche Hörerinnen und Hörer des Formates ihr Beileid und erklären, dass sie kaum glauben können, was sie da lesen. 

Pioniere des Beatboxings

Prince Markie Dee wurde am 19. Februar 1968 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. In den Achtzigerjahren gründete er gemeinsam mit Darren “The Human Beat Box” Robinson, der bereits im Jahr 1995 verstorben ist, und Damon Yul “Kool Rock-Ski” Wimbley die Hip-Hop-Gruppe Fat Boys. Die benutzten in all ihren Songs Beatboxing und wurden so zu Pionieren dieses musikalischen Effekts. Die Fat Boys lösten sich 1991 auf.

  • Surferin über Familienleben: Janni Hönscheid: ”Du siehst nicht meine Tränen”
  • Udo Walz’ Ehemann: ”Ich sehe ihn immer noch in seinem Fernsehsessel sitzen”
  • Operation in Mundhöhle: Jürgen Milski berichtet unter Tränen von Tumorfund

Morales wollte dann solo durchstarten und als Produzent arbeiten. In jener Funktion war er unter anderem für Destiny’s Child, Mary J. Blige, Lisa Stansfield, Jennifer Lopez, Ariana Grande, Drake oder auch Mariah Carey tätig.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel