Hoffen, dass 2021 das Jahr der Heilung wird

Ein Jahr nach der Ankündigung ihres Rücktritts als hochrangige Mitglieder der königlichen Familie hoffen Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, dass 2021 nicht nur für die Welt, sondern auch für ihre Familie eine Zeit der Heilung wird, so berichten Insider in “People Magazine”.

Prinz William ging die Romanze zwischen Prinz Harry + Herzogin Meghans zu schnell

Prinz Harry und sein älterer Bruder Prinz Williams, 38, Beziehung litt, als Harry sich 2016 in Meghan verliebte. William nahm kein Blatt vor den Mund, seine Bedenken gegen Harrys Romanze zu äußern, die sich in seinen Augen zu schnell entwickelte. Nach dem Umzug der beiden nach Kalifornien im März 2020 müssen die beiden königlichen Geschwister erst wieder einen Weg zueinander finden, doch sie arbeiten daran."Familiäre Meinungsverschiedenheiten neigen dazu, mit der Entfernung und Zeit zu heilen", meint der Insider.

Während die Coronavirus-Pandemie Meghan und Harry daran hinderte, England zu besuchen, ist jedoch geplant, dass sie dieses Jahr zu besonderen Familienanlässen über den großen Teich reisen werden. Insider sind sich sicher, Harry werde im Juni an den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag seines Großvaters, Prinz Philip, 99, teilnehmen. Und im Juli werden sich William und Harry voraussichtlich zur lang erwarteten Enthüllung einer Statue ihrer Mutter, Prinzessin Diana, (†) 36, im Kensington Palace zusammenschließen, um an ihren 60. Geburtstag zu erinnern. 

Buchautor: “Harry und William sind einfach dickköpfig”

Nach der Hochzeit von Harry und Meghan im Mai 2018 bestand die Hoffnung, dass die beiden Paare zusammenarbeiten würden. Stattdessen begannen sie sich bald in verschiedene Richtungen zu bewegen. “Hier handelt es sich um zwei Brüder, die sich sehr liebten, aber die dickköpfig sind, wenn es um einen Konflikt ging ", schreibt Robert Lacey in seinem Buch "Battle of Brothers: Die Geschichte einer Familie im Tumult".

Bleibt zu hoffen, dass Prinz Harry und Prinz William ihr Zerwürfnis überwinden können. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel