"I Can See Your Voice"-Auftakt: Erster Exit war Schwindlerin

Lagen sie mit ihrer Einschätzung richtig? Das ist die Frage, die sich The BossHoss und ihr Super-Fan Marleen in der Auftaktfolge der zweiten Staffel von I Can See Your Voice stellen mussten. Sieben Kandidaten traten auf und von Runde zu Runde mussten sie einen nach Hause schicken – von dem sie dachten: Er kann nicht singen. Zuletzt blieb nur noch die Krankenschwester übrig. Die große Frage war nun: Hat sie eine gute Stimme oder ist sie eine Schwindlerin?

Lag Marleen richtig damit, dass die Krankenschwester singen kann? Dann würde ihr eine Siegesprämie von 10.000 Euro winken! Auf der “Bühne der Wahrheit” im Duett mit The BossHoss stellte sich schließlich heraus: Die Krankenschwester ist kein Goldkehlchen, sondern eine Schwindlerin! Das bedeutet, dass die “I Can See Your Voice”-Kandidatin nun offiziell um 10.000 Euro reicher ist, da Marleen mit ihrem Tipp falschlag.

Dass die Krankenschwester im Endeffekt gar nicht singen konnte, dürfte vor allem Thomas Herrmanns überrascht haben, der noch vor ihrem Auftritt überzeugt war: Sie hat Musik im Blut. “Ich finde sie super. Ich bin zu 75 Prozent sicher, dass sie’s kann”, betonte er – und seine Promi-Panel-Kollegin Motsi Mabuse (39) stimmte ihm sogar noch zu.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel