Imagewandel? Darum ist Chris Broy bei "Beauty & The Nerd"

Chris Broy (33) sieht Beauty \u0026amp; The Nerd als große Chance! Es war die Überraschung der diesjährigen Staffel des Formats: Als einzige männliche Beauty wird der ehemalige Kampf der Realitystars-Teilnehmer mit seiner nerdigen Teampartnerin versuchen, das Preisgeld zu gewinnen. Ist das für den Reality-TV-Erprobten eine neue Chance, sich von seiner sympathischen Seite zu präsentieren? Promiflash verriet Chris, wieso er sich für die Teilnahme an dem Format entschieden hat.

„Leider kam es in meiner ersten Show, dem Sommerhaus der Stars, immer wieder zu Streitigkeiten und bedrückter Stimmung – um es mal harmlos auszudrücken“, erklärte er im Promiflash-Interview. „Beauty \u0026amp; The Nerd“ sehe der Ex von Eva Benetatou (30) jetzt als Möglichkeit, einfach mal seine lustige und harmonische Seite zu präsentieren. „In letzter Zeit gab es um meine Person immer wieder Schlagzeilen, für die ich eigentlich gar nicht stehe. Es ist schwer, mit mir in Streit zu geraten“, stellte er klar. Dennoch sage der Kölner eben immer seine Meinung und stehe für seine Werte ein: „Ich werde Tränen trocknen, für welche sorgen und auch selbst welche verdrücken.“

Die Show sei für Chris so etwas wie ein Sozialexperiment, in dem man viel voneinander lernen könne: „Es ist ja auch nicht wie bei anderen Shows, dass man verkuppelt wird oder auf Dates geht. Ich sehe es als Unterhaltungsshow.“ Deshalb habe er auch alles auf sich zukommen lassen und sich keinen Schlachtplan für die Verwandlung seines Nerds überlegt. „Jeder ist so schön, wie er ist! Jeder Mensch mit seinen Ecken und Kanten“, machte der 33-Jährige noch mal deutlich.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel