"Ins Bein geschossen": GNTM fällt bei Ex-Kandidatinnen durch

Die aktuelle Staffel von Germany’s next Topmodel versprach einige Änderungen. Neben mehr Diversity-Kandidatinnen hat das Format auch neue Kulissen: Denn aufgrund der aktuellen Situation findet die Staffel in Deutschland statt. Außerdem werden die Modelanwärterinnen im Loft ununterbrochen gefilmt – und sogar beim Rauchen gezeigt! Doch die diesjährige Ausgabe kommt nicht bei allen Zuschauerinnen gut an: Trixi Giese (21) und Catharina Maranca (21) waren in den vergangenen Jahren ebenfalls Teilnehmerinnen der Model-Show. Nach der gestrigen Folge kritisierten die beiden das Format allerdings heftig!

Auf Instagram veranstalteten die einstigen Kandidatinnen einen Livestream und wetterten darin gegen die aktuelle Staffel. “Ich finde, dieses Jahr hat sich GNTM ein bisschen selbst ins Bein geschossen”, äußerte sich Trixi. Sie finde es zwar gut, dass die Show trotz der aktuellen Lage stattfinden könne, aber es seien viele interessante Persönlichkeiten dabei, die kaum gezeigt werden: “Eine Ashley und eine Luca haben wir noch fast gar nicht gesehen.”

Die Änderungen fallen bei den Girls auch eher durch. Aufgrund der ständigen Überwachung erinnere die diesjährige Ausgabe inzwischen mehr an das Format Big Brother als an eine Model-Show. “Vielleicht ist genau deswegen auch die Hemmung da, sich so zu zeigen, wie man ist”, mutmaßte Carina. Das bestätigte Trixi sofort: “Es fehlt mir irgendwas.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel