Iris Klein meldet sich aus dem Krankenhaus: "Alles wird gut"

Iris Klein meldet sich aus dem Krankenhaus: "Alles wird gut"

Blase macht Probleme

Sorge um Iris Klein (54): Die Mutter von Daniela Katzenberger (35) und Jenny Frankhauser (29) liegt im Krankenhaus. Nun hat die 54-Jährige ein Selfie auf Instagram geteilt und erklärt: „Alles wird am Ende wieder gut. Und wenn nicht, dann war es noch nicht das Ende.“

Als Grund für den Klinikaufenthalt nennt Klein Probleme mit ihrer Blase. Diese würde sie „nun nicht mehr ärgern“, schreibt sie in der Bildunterschrift. In der Kommentarspalte fügt sie noch hinzu, dass sie „keine Gebärmutter mehr habe“ und ihre Blase „gestreikt“ habe. Im Krankenhaus habe sie sich jetzt ein Netz einsetzen lassen, das das Organ stärken soll.

Sie werde nun noch zwei Tage im Krankenhaus bleiben, erklärt Iris Klein weiter, und freue sich „schon jetzt wieder auf zu Hause“. Sie danke „all den lieben Menschen da draußen für die Genesungswünsche“.

Dazu setzt die 54-Jährige noch die Hashtags #stehaufmädchen und #lebengehtweiter und schreibt: „Es ruckelt nur manchmal, wenn man in den nächsten Gang schaltet.“

In der Kommentarspalte tauschen sich ihre Fans über ähnliche gesundheitliche Probleme aus und schicken ihre Genesungswünsche an die Reality-Teilnehmerin. „Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass wirklich alles gut wird und du wirklich keinerlei Beschwerden mehr haben wirst“, schreibt eine Followerin. Und eine weitere: „Ich habe mein Netz schon lange drin. Funktioniert gut.“

Auch ihre Familie steht Iris Klein bei. So kommentiert Tochter Jenny Fankhauser mit einem Herz-Emoji, Ehemann Peter Klein schreibt: „Die Hauptsache ist, dass du wieder fit wirst… vermisse dich und freue mich schon, dich wiederzusehen. Ich liebe dich.“

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel