Ist J.Lo (51) wirklich frei von Botox? Das sagt ein Experte

Ist an Jennifer Lopez (51) etwa doch nicht alles echt? Die Sängerin gilt ihren Fans schon seit einigen Jahren als wie einem Jungbrunnen entsprungen. Mit ihren 51 Jahren sieht die “Jenny from the Block”-Interpretin frischer denn je aus. In der Vergangenheit betonte J.Lo aber immer wieder, dass alles an ihr natürlich sei – aber ist das wirklich so? Ein Beauty-Experte hat für Promiflash das Gesicht der Musikerin mal genauer unter die Lupe genommen!

Prof. Dr. Dr. med. Werner Mang, ärztlicher Direktor der Bodenseeklinik, glaubt nicht, dass die 51-Jährige auf Schönheitsbehandlungen verzichtet – als Sängerin könne die zweifache Mutter nicht durchweg einen gesunden Lebensstil führen und so Falten vorbeugen. “Es lässt sich vermuten, dass im Bereich der Stirn und der Zornesfalte eine Botox-Behandlung durchgeführt wurde. Denn gerade diese Partien wirken extrem glatt”, erklärt der Mediziner gegenüber Promiflash.

Selbst wenn J.Lo lacht, seien an den Augen keine Falten zu sehen. “Dies deutet auf eine Behandlung mit Botox hin. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass ihre Wangen mit Hyaluronsäure unterspritzt wurden”, analysiert der Chirurg weiter. Diese würden nämlich im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses in der Regel “absinken” und an Volumen verlieren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel