Jennifer Aniston: Karriere-Sensation!

Das ist ihr neuer Vollzeit-Job

Job-Neuigkeiten bei Jennifer Aniston.

Ihre neue Karriere findet hinter der Kamera statt.

Schuld ist vermutlich das Coronavirus, wegen dem auch die Dreharbeiten zur “Friends”-Reunion verschoben wurden.

Keine Lust mehr auf Schauspielern? Jennifer Aniston, 51, schlägt in ihrer Karriere nun ganz überraschend einen ganz anderen Weg ein …

Jennifer Anistion: Das ist ihr neuer Job

Wer hätte das gedacht? Jennifer Aniston hat die Schauspielerei offenbar nicht mehr gereicht. Wie die 51-Jährige auf ihrem Instagram-Account jetzt verkündet, wird sie in Zukunft eng mit der Kosmetik-Marke “Vital Proteins” zusammenarbeiten. Als Managerin der Kreativabteilung wird sie dort Produkt-Innovationen betreuen und am strategischen Auftritt des Wellness-Unternehmens arbeiten. Ich bin so aufgeregt, endlich zu verkünden, dass ich ‘Vital Proteins’ als Künstlerische Leitung beitrete. Vor Jahren habe ich damit begonnen, ‘Vital Proteins’ regelmäßig zu verwenden … Als ich also die Möglichkeit bekam, ein Teil der Marke im größeren Sinne zu sein, sagte ich sofort zu”, schreibt Jennifer.

 

https://www.instagram.com/p/CHvIAEwDqEj/

 

Ich war immer eine Vertreterin der Ansicht, dass man Welness von innen nach außen tragen sollte – und ich bin so glücklich, die Wichtigkeit von Kollagen zu teilen. […] Bald mehr dazu!

 

Mehr zu Jennifer Aniston:

  • Jennifer Aniston und Brad Pitt: Magischer Liebesplan!
  • Jennifer Aniston: Schock-Beichte
  • Jennifer Aniston: Emotionaler Appell

Jennifer Aniston: Büro-Job statt “Friends”-Reunion?

Dass Jennifer sich einen neuen Job gesucht hat, dürfte wohl der Corona-Pandemie geschuldet sein. Dreharbeiten sind für große Produktionen aktuell nur schwer umzusetzen und viele Schauspieler sitzen deshalb gerade zu Hause anstatt vor den Kameras zu arbeiten. Auch die “Friends”-Reunion, auf die sich die Fans schon so sehr gefreut hatten, wird voraussichtlich erst im März die Produktion starten. Jennifer und der Rest des Casts müssen die Zeit bis dahin somit anders totschlagen – und die 51-Jährige macht das offenbar in Form eines neuen Vollzeit-Jobs.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel