Jennifer Lawrence spricht über ihren peinlichen Oscar-Sturz

Jennifer Lawrence hat einige Zeit gebraucht, um von ihrem Stolperer bei der Oscar-Verleihung wegzukommen. Jetzt spricht die Schauspielerin offen über die Blamage. Lawrence meint, es wurde schlimmer, nachdem Anderson Cooper behauptet hatte, sie hätte den Fall nur vorgetäuscht.

Für Jennifer Lawrence (30) war es ziemlich peinlich, bei den Oscars 2013 kurz vor ihrer Rede hingefallen zu sein. Nun, da es schon ein paar Jahre her ist, enthüllt Lawrence in dem Podcast „Absolutely Not“ von Heather McMahans, wie sie mit der Demütigung fertig geworden ist. Das Schlimmste an der ganzen Sache war Laut Lawrence, als Fernsehmoderator Anderson Cooper (53) behauptete, sie habe es nur vorgetäuscht und der peinliche Moment sei nicht echt gewesen.

Jennifer Lawrence: So denkt sie über ihren Oscar-Stolperer

Die Schauspielerin brauchte lange, um über ihren Oscar-Sturz hinwegzukommen. Millionen Menschen auf der ganzen Welt sahen der Preisträgerin zu, als sie die Treppe hinauf stolperte, bevor sie ihre Auszeichnung entgegennahm. Obwohl sie im Alter von nur 22 Jahren als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in „Silver Linings“ ausgezeichnet wurde, wurde dieser Moment von ihrem Sturz überschattet.

Während die meisten zuschauten und über den Moment lachten, behauptete TV-Moderator Anderson Cooper später, sie habe es nur vorgetäuscht. Genau das war es, was Jennifer Lawrence wirklich störte: 

Ich hatte alles in meinem Kopf gesammelt“, erzählt sie über die Momente vor ihrem Oscar-Gewinn. „Ich war sehr, sehr nervös, aber ich war bereit. Das ganze Adrenalin löste sich auf, sie riefen meinen Namen und ich war überglücklich und stand unter Schock. Und dann bin ich gefallen und es löschte alles aus meinem Gedächtnis. Mein ganzes Gehirn wurde leer. Ich kann jetzt zwar im Nachhinein darauf zurückblicken, aber sehr lange Zeit war die Sache mit dem Sturz ein sehr sensibles Thema für mich.“

Jennifer Lawrence Oscars Oscar 2013

Anderson Cooper entschuldigte sich bei Jennifer Lawrence

Anderson Cooper, den ich drei Tage später auf CNN sah, sagte: ‚Nun, sie hat den Sturz offensichtlich vorgetäuscht’, und es war so verheerend, weil es diese schreckliche Demütigung für mich war“, sagt Jennifer Lawrence. Auf einer Weihnachtsfeier habe sie den Moderator später darauf angesprochen.

Sie sagte zu Cooper: „Haben Sie jemals versucht, im Ballkleid eine Treppe nach oben zu gehen? Woher wissen Sie es dann?“

„Er entschuldigte sich sofort und sagte, er wisse es nicht, und gab diese wunderbare Entschuldigung ab. Ich war ganz aufgeregt. Er hat wahrscheinlich allen erzählt, ich sei ein Psycho“, erklärt sie.

Jennifer Lawrence: Nicht die einzige, die stolperte 

Jennifer Lawrence ist eine von vielen Berühmtheiten, die schon bei den Oscars stolperten. Auch Rami Malek (39), der 2019 von der Bühne fiel, und Barbra Streisand (78) stolperten bei der berühmten Verleihung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel