Justin Bieber besucht Gefängnis, um über Gott zu sprechen

Justin Bieber (27) tourt derzeit durch die Vereinigten Staaten – allerdings nicht von Stadion zu Stadion, wie er es wohl vor der andauernden Gesundheitskrise getan hätte. Zu präsentieren gäbe es schließlich genug, erst vor Kurzem veröffentlichte der kanadische Popstar sein neues Album “Justice”. Statt allerdings zehntausende Fans zum Kreischen und Tanzen zu bringen, reist Justin zusammen mit seiner Frau Hailey (24) schon seit einigen Wochen durch den Westen der USA. Auf seinem Roadtrip stattete das berühmte Paar nun auch einem Gefängnis einen Besuch ab.

Im “California State Prison” schenkte Justin jenen Inhaftierten Gehör, die am Glaubensprogramm des Gefängnisses teilnehmen. Das Nachrichtenportal TMZ veröffentlichte Bilder des 27-Jährigen, die ihn in einem Stuhlkreis unter freiem Himmel und offenbar betend im Inneren des Gefängnistrakts sitzend zeigen. Justin schaute außerdem beim Hundeprogramm der Haftanstalt vorbei, in dessen Rahmen die Insassen Hunde trainieren, ehe diese an ehemalige Soldaten vermittelt werden. Auf Instagram postete schließlich auch Hailey einige Schnappschüsse des Ausflugs. “Danke an all diejenigen, die das möglich gemacht haben”, schrieb sie darunter.

Billboard zufolge bezeichnete Justin den Besuch als eine “lebensverändernde Erfahrung”, die er nie vergessen werde. “Es war solch eine Ehre, mir ihre Geschichten anhören zu dürfen und zu sehen, wie stark ihr Glaube ist”, versicherte Justin. Der “Holy”-Interpret macht schon seit Jahren kein Geheimnis aus seinem Glauben, der ihm auch dabei geholfen haben soll, seine von zahlreichen Eklats geprägte Lebensphase hinter sich zu lassen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel