Kabarettist Herbert Feuerstein ist gestorben

Herbert Feuerstein ist tot. Der Autor, Journalist und Entertainer wurde durch Sendungen wie “Pssst …” und “Schmidteinander” berühmt. Nun ist er im Alter von 83 Jahren gestorben.

WDR-Intendant Tom Buhrow kommentiert den Tod von Feuerstein so: “Wir bedanken uns bei Herbert Feuerstein nicht nur für ‘Schmidteinander’, eine Kult-Show, die Fernsehgeschichte geschrieben hat und vieles verändert hat. Sondern auch für seinen klugen Humor, seine herrliche Albernheit, den intelligent durchdachten Anarchismus und viele, viele höchst unterhaltsame Fernseh- und Hörfunkstunden. So oft hat er uns zum Lachen gebracht. Heute sind wir traurig.”

Der WDR wird anlässlich von Feuersteins Tod das Fernsehprogramm an diesem Mittwoch anpassen. Von 22.15 Uhr bis 23.15 Uhr zeigt der Sender “Herr Feuerstein schreibt seinen Nachruf. Und lebt noch 2091 Tage”.

Feuerstein: vom Journalismus zur Comedy

Feuerstein studierte in den Fünzigern Musik in Salzburg, verließ die Hochschule jedoch nach Kritik an einem von ihm verfassten Verriss über eine Komposition Bernhard Paumgartners. 1960 siedelte er nach New York über und arbeitete als Redakteur und ab 1968 als Chefredakteur der deutschsprachigen “New Yorker Staats-Zeitung”. Er war auch für den Hörfunk tätig sowie als USA-Korrespondent der deutschen Satirezeitschrift “Pardon”.

Herbert Feuerstein: Der Journalist, Kabarettist und Entertainer ist tot. Er starb im Alter von 83 Jahren in Erftstadt bei Köln. (Quelle: dpa)

Nach dem Scheitern seiner ersten Ehe kehrte Feuerstein 1969 nach Europa zurück. Er arbeitete unter anderem bis 1991 als Chefredakteur des deutschen “MAD Magazins”. Seine ersten Schritte im Fernsehen unternahm er bereits fünf Jahre zuvor: ab 1984 war er als Autor beim WDR tätig.

An der Seite von Harald Schmidt erreichte er schließlich Kultstatus – als Mitglied des Rateteams der Spielshow “Pssst …” sowie als Co-Moderator und Chefautor von “Schmidteinander”. 1997 schrieb Feuerstein Fernsehgeschichte, als er beim WDR zwölf Stunden am Stück die Live-Sendung “Feuersteins Nacht” moderierte. Außerdem produzierte der gebürtige Österreicher eine Reihe erfolgreicher eigener Fernsehsendungen wie “Feuersteins Reisen”.

  • Nach Corona-Kommentar : ”Sag das den Toten!” – Promis gehen auf Trump los
  • Große Hits in den 70ern: Mit 80 Jahren: Sänger Johnny Nash ist gestorben
  • Im Alter von 65 Jahren : Musik-Legende Eddie Van Halen ist gestorben

Herbert Feuerstein war in dritter Ehe mit der Redakteurin Grit Bergmann verheiratet. Seit 1990 war er deutscher Staatsangehöriger.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel