Kein Löwen-Deal für Primoza: Gründer sind nicht enttäuscht

Die Primoza-Gründer sehen ihre Erfahrung bei Die Höhle der Löwen positiv. Manuela Baron, Orlando Zaddach und Tobias Aufenanger stellten in der beliebten Gründershow ihr Produkt – einen Wandkalender, der Samenpapier mit Bio-Saatgut enthält – vor. Obwohl sie mit ihrer Idee einen Nerv der Zeit trafen, sich mit Nahrung und Selbstanbau zu beschäftigen, konnten sie die Löwen nicht überzeugen. Sind die Start-up-Gründer enttäuscht von der Entscheidung der Löwen? Gegenüber Promiflash gaben sie an, dass sie ihre Teilnahme nicht bereuen!

“Enttäuscht sind wir nicht – dafür war die Erfahrung, die wir mitnehmen, viel zu spannend”, erklärten die Primoza-Gründer gegenüber Promiflash. “Wir haben durchweg positives Feedback bekommen, das uns krass den Rücken gestärkt hat”, berichteten sie von ihrer positiven Erfahrung. Jetzt planen die drei, noch mehr Menschen zu erreichen und für Primoza zu begeistern. “Sobald Veranstaltungen wieder möglich sind, wollen wir in verschiedenen Städten Urban-Gardening-Workshops anbieten und in unserer Heimatstadt Nürnberg ein grünes Musikfestival veranstalten”, sind die Zukunftspläne des Trios.

Dabei teilen Manuela, Orlando und Tobias vor allem eine Überzeugung: “Wir wollten, dass Leute, die keine große Erfahrung und keinen eigenen Garten haben, einfach mit dem Gärtnern loslegen können”. Mit ihrem Primoza-Wandkalender bieten sie neben dem Saatgut auch Tipps zu den einzelnen Blumen- und Gemüsesorten. Mit diesem Starterpack seien Kunden in ihrem Zuhause ausgerüstet, “schnell ein Erfolgserlebnis” in Sachen Home Gardening haben, waren sich die Gründer sicher.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel