Kein Zweifel: Darum passen Fynn und Greta so gut zusammen!

Es war eine riesige Überraschung: Am Ende der diesjährigen Love Island-Staffel standen Greta Engelfried und ihr Lover Fynn Lukas Kunz nur auf Platz zwei – obwohl sie im Vorfeld als absolute Favoriten galten! Auch wenn es zu Beginn ein paar Verwirrungen in der Villa gab: Die beiden waren ab dem ersten Tag auf dem richtigen Weg und scheinen sich als Couple wirklich gefunden zu haben. Promiflash erzählen sie jetzt, weshalb sie glauben, dass sie als Liebespaar wirklich gut funktionieren können.

Sie seien natürlich enttäuscht, dass es so kurz vor dem Ziel mit dem Sieg nicht klappte, gestehen Fynn und Greta zunächst im Promiflash-Interview. Aber immerhin seien sie füreinander ja ihr eigentlicher Hauptgewinn, betont Fynn. Greta ist sich auch sicher, das Geheimnis ihres Glücks entschlüsselt zu haben: “Ich glaube, diese Grundansätze von uns sind einfach gleich und das ist, glaube ich, das Wichtigste für eine Beziehung.” Selbst mit ihren gelegentlichen Streitereien kämen sie mittlerweile deutlich besser klar: “Wenn wir mal eine Meinungsverschiedenheit haben, dann reden wir halt drüber.”

Es im Fernsehen bei aller Kuschelei nicht zum Äußersten kommen zu lassen, sei für sie übrigens kein Problem gewesen, beteuert das Pärchen. “Wir wussten, wir sind da maximal drei Wochen und danach können wir machen, was wir wollen, ohne dass Kameras dabei sind”, lacht Greta. Außerdem wolle man sich manche Dinge ja auch noch aufsparen, fügt Fynn besonnen hinzu.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel