"Let's Dance"-Star Senna Gammour: Irre Schlammschlacht mit Oliver Pocher

"Wie krank muss man sein"

Heftiger Zoff zwischen Oliver Pocher und Senna Gammour!

Der Comedian teilt ordentlich gegen die Ex-Monrose-Sängerin aus.

Doch auch die “Let’s Dance”-Kandidatin verteilt den einen oder anderen Seitenhieb.

Oliver Pocher vs. Senna Gamour: Heftiger Schlagabtausch

Kaum ein Comedian kann zurzeit mit Oliver Pochers Erfolgswelle mithalten. Sowohl im Fernsehen als auch bei Instagram begeistert der 43-Jährige seine Fans regelmäßig mit schnippischen Beiträgen über die deutsche Influencer-Landschaft. Bei RTL wird Oli sich jetzt sogar auf den TV-Bildschirmen gegen verschiedenen Netz-Stars antreten. Doch viele bekannte Instagramer haben der Show “Pocher vs. Influencer” bereits eine Absage erteilt. Darunter angeblich auch “Let’s Dance”-Kandidatin Senna Gamour, wie Oli in seinem Podcast verrät. Laut Senna eine glatte Lüge. Sie behauptet:

Bei mir ist gar nichts angekommen. Das heißt, du hast nie mit mir kommuniziert, auch nicht mit meinem Manager.

Nachdem Oli dies abstreitet, stellt die Sängerin klar: “Ich habe einfach keine Lust, mit dir zu reden. Und es muss nicht immer sein, dass man Angst davor hat. Es gibt auch Menschen, die haben einfach keinen Bock darauf.”

Mehr zu Oliver Pocher:

  • Oliver Pocher: Fans entsetzt! So böse schießt er gegen Maite Kelly
  • Oliver Pocher: Nach DSDS-Aus von Dieter Bohlen! Angst um seine Karriere
  • Oliver Pocher: “Bin überfordert mit dem Kind”

 

 

Oliver Pocher: “Let’s Dance”-Diss gegen Senna Gammour

Sennas Statement kann Oli offenbar nicht einfach so stehenlassen. Der Comedian teilt aus: “Das ist typisch Senna, ehrlich gesagt. Im Querformat auf dem Sofa zuhause kann sie so eine große Klappe haben, aber wenn sie die Chance hat, in einer Sendung zweieinhalb Stunden in Spielen gegen mich anzutreten, heißt es ‘mimimimi’, dann macht sie nicht mit.”

Auch bei ihrer “Let’s Dance”-Teilnahme habe er dieses Verhalten beobachten können. Während Senna abseits des Tanzparketts zum Beispiel ordentlich gegen Chef-Juror Joachim Llambi austeilte, war sie vor dem 56-Jährigen plötzlich ganz still. Olis Fazit:

Dann darf man sich nicht wundern, wenn man als Zweite oder Dritte rausfliegt.

Daraufhin zeigt Oli in seiner Instagram-Story sogar Beweise dafür, dass es sehr wohl Anfragen für “Pocher vs. Influencer” bei Sennas Management gab und zeigt sogar eine Sprachnachricht einer zuständigen Managerin. Zweimal hätten er und sein Team versucht, Senna für die Show anzuwerben, einmal vor und einmal nach ihrem Ausscheiden bei “Let’s Dance” – beide Male ohne Erfolg. “Vielleicht haben wir die falsche Senna oder das falsche Management angeschrieben, oder du solltest dein Management einfach wechseln”, lautet die schnippische Aussage des Comedians, räumt aber auch ein:

Ich mag dich grundsätzlich. Du bist ja ein Typ, du bist eine Marke. […] Es wäre ein lustiger Spieleabend geworden mit dir.

 

Senna Gamour: “Wie krank muss man sein”

Für Senna ist das Thema damit noch nicht durch. Am Dienstagabend versichert sie ihren Fans in ihrer Instagram-Story, dass sie nie eine Anfrage für Oliver Pochers Show erreicht habe.

Wie krank muss man sein, dass man sogar E-Mails und Sprachmitteilungen veröffentlicht? Und nochmal, by the way: Das ist nicht mein Management. ‘Jam’ ist mein Management. Um ehrlich zu sein, ist ‘Jam’ auch erst vor Kurzem dazu gekommen,

so Senna, gibt im Anschluss aber doch zu, dass das Managament “Jam” eine Anfrage der Pocher-Sendung bekommen habe – bloß offenbar ohne Angabe, um welchen Promi es sich genau handelte.

Einen letzten Seitenhieb gegen Oliver Pocher kann sich Senna offenbar nicht verkneifen und macht ihm eine krasse Ansage: “Hätte ich an deiner Sendung teilgenommen, wäre sie viel interessanter geworden. Aber ich will dir diese Bühne gar nicht geben, weil ich gar keinen Bock habe, meine Zeit zu verschwenden.  […] Guck dir doch deine Gäste an, die sind halb so alt wie du. […] Wir können uns gerne treffen in der Öffentlichkeit. Aber lass dein Instagram Zuhause, lass deine Kameras zuhause. Nimm deine Frau, deinen Manager mit, whatever. Und wir klären das.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel