Logan Paul hatte Angst, dass sein Bruder erschossen wird

Es war ein wahnwitziges Unterfangen – aber auch ein gefährliches? Der YouTuber Logan Paul (26) forderte Anfang Juni den Profiboxer Floyd Mayweather Jr. (44) zum Kampf heraus. Im Vorfeld hatte es auf beiden Seiten einige Provokationen gegeben. Unter anderem hatte Logans Bruder Jake (24) Floyds Cap während einer Pressekonferenz gemopst. Der rastete daraufhin total aus und stieß wüste Drohungen in Richtung der Paul-Brüder aus. Und die machten Logan sogar richtig Angst, wie er jetzt verriet.

“Wenn ich dich Dreckskerl erwische, bring ich dich um!”, brüllte Floyd auf dem Presse-Event Jake und seiner entwendeten Kopfbedeckung hinterher. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Times enthüllte Logan jetzt, wie ernst er diese Worte nahm: “Das war vermutlich das einzige Mal, dass ich als Erwachsener so was wie Angst gefühlt habe. Ich hatte einfach Angst, dass Jake erschossen wird.” Wenn ein Mann mit Floyds Mitteln so etwas sage, sei das nun mal eine ernstzunehmende Todesdrohung, fügte der Webstar hinzu.

Und die Gefahrenlage seines Bruders habe auch ihn in eine ernste Situation gebracht, betonte Logan: “Jake und ich werden andauernd miteinander verwechselt. Wenn er ein Problem hat, habe ich also auch eins!” Er habe daher die Sicherheitsvorkehrungen im Zusammenhang mit dem Kampf erheblich hochgefahren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel