"Love Island"-Dennis ärgert sich über den Kuss mit Isabell

Das ging Dennis Felber ein bisschen zu schnell. Bei Love Island ging es in der gestrigen Folge ganz schön heiß zu. Zwischen Dennis und Isabell kam es während eines Spiels endlich zum ersten Kuss. Die beiden knutschten später sogar nochmal ganze 30 Sekunden lang vor den anderen Islandern miteinander rum. Darüber schien Dennis aber im Nachhinein doch nicht so glücklich zu sein.

Nach der heißen Knutsch-Session suchte der Fitness-Coach das Gespräch mit Isabell. Er erklärte ihr: “Ich wollte das eigentlich langsam angehen, aber es war trotzdem schön. Ich fand das voll unpassend bei dem Game.” Das wollte die ehemalige Germany’s next Topmodel-Kandidatin bestimmt nicht von ihrem Schwarm hören. “Ich kann ja nichts für die Situation. Du hättest auch Nein sagen können”, argumentierte sie. Dennis erzählte Promiflash vor der Sendung: “Ich würde nie beim ersten Date Sex haben. Das geht für mich einfach nicht, das ist zu viel. Aber zu einem Kuss kann es schon kommen, wenn es gut läuft und man sich gut versteht.” Für ihn sei in der Situation mit Isabell aber vor allem die Dauer des Kusses problematisch gewesen. “30 Sekunden vor allen ist schon schnell – am dritten Tag”, betonte er ihr gegenüber.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel