Meghan gesteht: Sie gab den Enthüllungsbuch-Autoren Infos!

Na, wenn das Queen Elizabeth II. (94) erfährt! Vor einigen Wochen hatten die Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand für etliche Schlagzeilen gesorgt: Die Royal-Experten veröffentlichten das Buch “Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of A Modern Family” – und enthüllen in ihrem Werk einige pikante Details aus dem Leben von Prinz Harry (36), Herzogin Meghan (39) und der britischen Königsfamilie. Jetzt kam ans Licht: Meghan hatte die “Finding Freedom”-Autoren zuvor mit persönlichen Informationen versorgt!

Im Rahmen des Gerichtsprozesses, den Meghan aufgrund der Verletzung ihrer Privatsphäre gegen eine britische Zeitung führt, seien laut Daily Mail neue Dokumente eingereicht worden: In diesen stellen ihre Anwälte klar, dass Meghan besorgt war, weil ihr Vater den Medien falsche Informationen gegeben habe – und aus diesem Grund habe sie die Tatsachen gegenüber den “Finding Freedom”-Autoren klarstellen wollen. “Sie wies eine Person – von der sie wusste, dass die Autoren bereits an sie herangetreten waren – an, den Schriftstellern die wahrheitsgetreuen Ereignisse mitzuteilen”, heißt es in den Papieren.

Allerdings wisse Meghan nicht, inwiefern dieser Informationsaustausch letztendlich auch wirklich stattgefunden hat. “Sie weiß nicht, in welchem Umfang oder in welcher Form diese Information über die Kommunikation zu ihrem Vater an die Autoren weitergegeben wurde”, ließen ihre Anwälte in den Dokumenten verlauten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel