Melanie Müller hatte Ehering in die Luft gejagt – jetzt gibt’s 1000 Euro Finderlohn!

Fans auf der Suche nach dem Schmuckstück

Melanie Müller hatte Ehering in die Luft gejagt – jetzt gibt's 1000 Euro Finderlohn!

Melanie Müller schickte ihren Ehering symbolisch zum Mond

Melanie Müller (33) will den Neustart: Passend zum neuen Jahr hat sich die 33-Jährige nach der Trennung von ihrem Mann Mike Blümer (56) nun auch symbolisch von ihrem Eheversprechen gelöst – und den Ehering kurzerhand an einer Silvesterrakete in die Luft gejagt. Aber Moment, folgt jetzt der Sinneswandel? Auf den Ehering sind jetzt plötzlich 1000 Euro Finderlohn ausgesetzt…

"Alle wollen den Ring finden!"

Finden will den Ring aber nicht Melanie selbst, sondern Fans der Blondine, wie „Bild“ berichtet. Genauer gesagt die Betreiber der „Fichtelberghütte“, dem Lokal, bei welchem Melanie ihre verrückte Silvester-Aktion abgeschossen hatte. „Bei uns haben sich danach viele Fans von Melli gemeldet, auch Schatzsucher mit Metalldetektoren. Alle wollen den Ring finden!“, so Wirt Jochen Nöske (69) zu „Bild“. Deshalb hat er nun einen Finderlohn auf den Ehering ausgesetzt. Sollte er tatsächlich gefunden werden, so Nöske, „versteigern (wir) ihn, der Erlös geht ans Tierheim.“

Na dann, frohe Suche! (lsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel