Miranda McKeon: "Anne with an E"-Star hat Brustkrebs mit 19 Jahren

Durch die Netflix-Serie "Anne with an E" wurde Miranda McKeon, 19, bekannt, jetzt kämpft sie ihren schwersten Kampf. Die 19-Jährige ist an Brustkrebs erkrankt. Sie hatte den Knoten selbst ertastet. Auf Instagram macht die Schauspielerin ihr Schicksal öffentlich, berichtet ihren 914.000 Abonnenten von ihrer Diagnose, den ersten Tagen danach und klärt über die ihr bevorstehende Therapie auf. 

Miranda McKeon erhält Brustkrebs-Diagnose

Eigentlich hatte Miranda drei Wochen lang auf einer Farm in San Francisco aushelfen wollen, daraus wurde allerdings nicht. Gerade als sie in den USA gelandet war, teilten ihre Ärzte ihr mit, dass ein Knoten, den sie zuvor selbst in ihrer Brust ertastet hatte, "unverzüglich" untersucht werden müsse. Die 19-Jährige machte sich sofort auf den Heimweg, ließ Untersuchungen vornehmen, um dann die erschütternde Nachricht zu erhalten: Brustkrebs. 

In einem drei Seiten langen handgeschrieben Brief, den sie bei Instagram veröffentlicht, schildert Miranda ihre Geschichte im Detail. "Pink ist meine neue Farbe", witzelt sie zu dem Schnappschuss, der sie im pinkfarbenen Krankenhauskittel zeigt. Weiter führt sie aus:

"Mit schwerem, aber hoffnungsvollem Herzen teile ich die Nachricht, dass bei mir kürzlich Brustkrebs diagnostiziert wurde. Ich bin 19 und laut Statistik stehen die Chancen, in diesem Alter Brustkrebs zu bekommen, eins zu einer Million! (wirklich, guckt es bei Google nach) Ich bin so besonders – aber das wusste ich schon!" 

https://www.instagram.com/p/CQQ7NAzJCcC/

Aufmerksamkeit für ein sensibles Thema

Mit ihrem Posting möchte Miranda die Realität einer Krebserkrankung öffentlich machen. Sie möchte informieren, aber nicht schockieren, sie möchte dokumentieren, ihre Fortschritte ebenso wie ihre Rückschläge. Sie möchte auch zeigen, dass eine Krebsdiagnose nicht das Ende bedeutet, sie möchte signalisieren, wie man damit positiv umgehen kann, denn trotz der Horror-Erkrankung hat Miranda sich ihren Optimismus bewahren können. Was sie hingegen nicht möchte: Mitleid und dass Menschen sie nun anders betrachten. Denn sie sei immer noch sie selbst, schreibt Miranda. 

Zum Ende ihres langen Textes hat die Schauspielerin eine wichtige Botschaft, vor allem für ihre weiblichen Follower:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel