Mit 22 Jahren: Formel-2-Pilot stirbt bei Rennen in Belgien

Die Motorsport-Welt muss um Anthoine Hubert trauern. Der junge Rennfahrer kam heute bei einem schweren Unfall ums Leben. Das tragische Unglück ereignete sich bei dem Hauptrennen der Formel 2 in Spa in Belgien. Wie der Automobil-Verband FIA am heutigen Abend bekannt gab, erlag der 22-Jährige trotz sofortiger medizinischer Notfallversorgung gegen 18.35 Uhr seinen Verletzungen. Der Unfall soll von einem Fan-Video dokumentiert worden sein.

Der Crash habe sich laut Motorsport Total am Ausgang der Kurve Radillion zugetragen. Ein Video eines Zuschauers zeige, wie sich Huberts Wagen an der besagten Stelle zunächst gedreht und dann zum Stillstand gekommen sei. Sein Konkurrent Correa habe ihm nicht mehr ausweichen können und sei seitlich in das Auto gefahren. Ein Foto zeigt den zertrümmerten Formel-2-Wagens des verstorbenen Fahrers. Der US-amerikanische Fahrer, Juan-Manuel Correa, der ebenfalls in die Kollision involviert war, soll sich in einem stabilen Zustand befinden.

Viele seiner Motorsport-Kollegen zeigten sich betroffen. Wie ein Twitter-Video von F1 Feeder Series zeigt, befand sich der Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (34) gerade in einem Interview, als er auf einem Bildschirm den tragischen Unfall mitverfolgte. Auf seinem Twitter-Account schreibt er: „Schreckliche Nachrichten. Gott schütze deine Seele, Anthoine. Meine Gedanken und Gebete sind heute bei dir und deiner Familie.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel