Mutter des heimlichen Sohnes: "Keine Telefonnummer stimmte mehr"

Michael Degen hat einen heimlichen Sohn! Nun spricht die Mutter des unehelichen Sohnes des Schauspielers über ihre Beziehung zum Filmstar. Diese nahm eine böse Wendung.

„Unsere Beziehung fand nicht in der Öffentlichkeit statt“

Nach eigenen Angaben war Annett S. seit Ende der 90er bis 2006 mit Degen liiert gewesen, wie sie der „Bild“-Zeitung verrät. Dem Blatt liegen sogar gemeinsame Fotos von Annett, Maximilian und Michael Degen vor. „Unsere Beziehung fand nicht in der Öffentlichkeit statt“, erklärt die 57-Jährige. Sie selbst habe ihn zu Terminen oder roten Teppichen nicht begleiten wollen. „Die Zeit, die er sich nahm, war eine schöne. Er nahm unseren Kleinen mit auf den jüdischen Friedhof, zeigte ihm seine Familiengeschichte. Sie spielten Karten.“

Doch Degen widmete sich dieser Familienidylle nie so ganz, stets war er umtriebig. So erinnert sich die Mutter seines fünften Kindes: „Michael war auch immer ein Mann, der an mehreren Enden der Kerze brannte. Es gab Tage, da bereitete ich das Abendessen vor und fragte: ‚Schatz, kommst du?‘ und er sagte nur: ‚Ich würde gerne, aber ich bin gerade in Berlin.'“

Dann kam die Post vom Anwalt

Sie stand auch an seiner Seite als es mit seiner Karriere mal nicht so gut lief. Ebenso als Degen sich 2000 von seiner zweiten Frau scheiden ließ. Doch als er dann mit Susanne Sturm zusammen kam und sie später heiratete, trat Annett S. immer weiter in den Hintergrund. Maximilian soll er 2012 zum letzten Mal gesehen haben.

  • „Er war ein guter Papa“: Michael Degen hatte heimlichen Sohn
  • „Mein Mann liebt Kinder“: Victoria Swarovski will Kinder
  • „War total erschrocken“: Einbruch bei Stefan Mross

Die Familiengeschichte nimmt 2019 zudem eine unschöne Wendung und wird zur rechtlichen Angelegenheit. Annett S.: „Es ging um Angelegenheiten des Unterhalts. Es schien weder ihm [Maximilian, Anm. d. Red.] noch mir glaubhaft, dass Michael ohne jedes Vorgespräch einen Anwalt gegen seinen Sohn einschalten würde. Die Unterhaltszahlungen wurden dann gestoppt. Michael verschwand völlig von der Bildfläche. Auch aus den Medien. Keine Telefonnummer stimmte mehr.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel