Nach Affäre: Zeigt Addison Raes Vater etwa keine Reue?

Er scheint kein schlechtes Gewissen zu haben! Seit vergangener Woche sorgt der Vater von TikTok-Star Addison Rae (21) für eine Menge Schlagzeilen: Monty Lopez (46) soll eine Affäre mit der 25-Jährigen Renée Ash gehabt haben. Er soll ihr gegenüber versichert haben, dass er und seine Frau zu dem Zeitpunkt getrennt waren, was sich mittlerweile als Lüge herausgestellt haben soll. Während die Beauty offen über die einstige Beziehung redet, scheint der 46-Jährige sein Verhalten nicht zu bedauern!

Im Gespräch mit Page Six verriet Renée, dass ihr Ex-Freund sein Verhalten keinesfalls bereut: „Er scheint nicht reumütig zu sein. Seine Antwort an mich und all die anderen Mädchen war eine Instagram-Story, in der im Hintergrund der ‚Bin ich der Bösewicht?‘-Sound lief.“ Laut der 25-Jährigen habe Monty den Original-Artikel zu der Affäre in seiner Story repostet und schien damit zu prahlen. „Vielleicht ist das seine Art, damit umzugehen. Ich bin mir nicht sicher“, entgegnete sie.

Seit Renée in der Öffentlichkeit über die Beziehung redet, habe sie via Social Media einen wahren Shitstorm erlebt: „Die Leute schieben mir die ganze Situation auf eine sehr bösartige, wütende Art und Weise in die Schuhe.“ Unterstützung kriegt sie dennoch von einigen Frauen: „Andere haben mir dafür gedankt, dass ich offen darüber gesprochen habe, weil sie in einer ähnlichen Situation waren und sich wünschten, sie hätten eine Plattform, um sich zu äußern.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel