Nach Gerüchten: Armie Hammer doch kein Mordverdächtiger

Wie gefährlich sind die vermeintlichen Fantasien von Armie Hammer (34) wirklich? Der Schauspieler sorgt seit einigen Wochen für einen riesigen Skandal: So behaupten mehrere einstige Geliebte des Hollywoodstars, dass er brutale Sexfantasien und kannibalistische Tendenzen äußerte. Nach diesen ganzen Vorwürfen kamen schließlich auch noch Gerüchte auf, die Polizei ermittle mittlerweile gegen den US-Amerikaner – und zwar wegen Mordes! Doch Letzteres stellt sich nun immerhin als unwahr heraus.

Die Behörden melden sich nun gegenüber Fox News zu Wort und fegen jegliche Spekulationen, dass der “Rebecca”-Darsteller in ein Verbrechen verwickelt sein könnte, vom Tisch. “Armie Hammers Name gehört nicht zu unserer Liste der Mordverdächtigen. Wir haben keinen Anlass, gegen ihn zu ermitteln”, heißt es in einem Statement. Kurz zuvor war in der Wüste des San Bernardino County eine Leiche gefunden worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht nach ersten Angaben von einem Mord aus. Die Identität des Toten ist bisher noch nicht geklärt.

Auf Instagram hatte ein User zuvor die Gerüchte verbreitet, dass der Star einer der Verdächtigten sei. Grund für diese Annahme könnte sein, dass er in der Nähe des Leichenfundortes tatsächlich an einem Projekt gearbeitet hatte. “Was er und seine Freunde getan haben, ist schlimmer als alles, das ich jemals gepostet habe”, hatte der Unbekannte auf seinem Kanal geteilt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel