Nach Horror-Unfall: Tiger Woods durfte die Klinik verlassen

Tiger Woods (45) kann endlich aufatmen! Ende Februar hatte der Profigolfer einen Autounfall und verletzte sich dabei schwer. Er zog sich mehrere Trümmerbrüche am rechten Schien- und Wadenbein zu, die in einer Notoperation künstlich stabilisiert werden mussten. Seitdem liegt der Kalifornier im Krankenhaus. Mittlerweile scheint sich Tiger von dem Crash aber immer mehr zu erholen: Er durfte jetzt sogar die Klinik verlassen!

Auf Twitter verkündete der 45-Jährige: “Ich bin froh, dass ich sagen kann: Ich bin wieder zu Hause und werde meine Genesung hier fortsetzen.” Er wolle daran arbeiten, jeden Tag mehr Kraft aufzubauen. Zudem bedankte er sich in dem Beitrag für die Unterstützung seiner Fans und die Fürsorge des Krankenhauspersonals: “Vielen Dank an die unglaublichen Chirurgen, Ärzte, Krankenschwestern und Mitarbeiter des Harbor-UCLA Medical Center und des Cedars Sinai Medical Center. Sie haben sich alle so gut um mich gekümmert und ich kann Ihnen nicht genug danken.”

Bis Tiger wieder komplett fit ist, wird allerdings wohl noch einige Zeit vergehen. Anfang des Monats erklärte der Chirurg Bill Mallon gegenüber The Sun: “Mit Brüchen dieser Art in den unteren Gliedmaßen wird es etwa drei Monate dauern, bis die Heilung so weit fortgeschritten ist, dass das Bein überhaupt das gesamte Körpergewicht wieder tragen kann.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel