Nackte GNTM-Girls: Ex-Kandidatin Vivian fand es "unangenehm"

Neben dem Umstyling sorgt vor allem eines bei Germany’s next Topmodel jedes Jahr aufs Neue für Tränen und Drama bei den Girls – das Nacktshooting. In der Regel ist das immer erst gegen Mitte der Staffel an der Reihe. Und trotzdem zeigten sich einige von Heidi Klums (47) diesjährigen “Määädchen” schon in Folge ein fast hüllenlos auf dem Catwalk. Die Vorjahres-Kandidatin Vivian Cole hatte dazu eine klare Meinung: Für ihren Geschmack war es zu viel des Guten.

Weil der Gastjuror Manfred Thierry Mugler (72) bei der Laufstegprobe gerne mehr Bein von den Nachwuchsmodels sehen wollten, zogen einige von ihnen den Bademantel aus und zeigten sich lediglich in einem hautfarbenen Slip. “Ich fand es unfassbar unangenehm, den Mädels dabei zuzusehen, wie sie fast nackt über den Catwalk gelaufen sind”, wetterte Vivian daraufhin in ihrer Instagram-Story. Klar hätten die Kandidatinnen das freiwillig getan – jedoch habe sie den Eindruck gehabt, dass einige das nur getan hätten, um Heidi positiv aufzufallen.

Dass in diesem Jahr viel mehr von der Personality der einzelnen Frauen gezeigt wird, bewertete Heidis Ex-Schützling durchaus positiv. Dennoch konnte Folge eins Vivian nicht ganz überzeugen. Trotzdem wird sie auch in dieser Woche wieder einschalten. “Ich freue mich, zu sehen, wie es für ein paar Mädels weitergeht und bin gespannt, was noch passiert”, lautete ihr Fazit.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel