Nadine Klein im Interview: So war ihre Hochzeit mit Tim Nicolas

Nadine Klein, 35, strahlt, als wir sie bei der Musical-Premiere von "Wicked" in Hamburg treffen – natürlich auch deswegen, weil sie wie viele weitere prominente Gäste nach eineinhalb Jahren endlich wieder ein Musical live auf der Bühne bewundern kann, vor allem aber, weil sie ihr junges Eheglück genießt. Gerade postete sie wunderschöne Fotos von ihrer und Tim Nicolas' Trauung. Bei GALA spricht sie über den besonderen Moment.

Nadine Klein: “Es war ein unglaublich emotionaler Tag”

GALA: Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit, liebe Nadine. 

Nadine Klein: Vielen Dank! Es war erstmal nur die standesamtliche Trauung im kleinen Kreis mit knapp 20 Leuten. Nur die Familie und der engste Freundeskreis. Wir hatten viel Glück. Wir haben noch recht spontan einen Termin beim Standesamt in Potsdam bekommen, der überraschend frei wurde. Dann ging plötzlich alles ganz schnell. Es war ein unglaublich emotionaler Tag. Viele Tränen sind geflossen. Es hat sich für uns einfach perfekt angefühlt. Die große Feier soll dann nächstes Jahr stattfinden.

https://www.instagram.com/p/CTb8yT6Kswt/

Wie wird diese aussehen?

Die Planung geht gerade erst los. Wir wollen in Deutschland feiern, mit so 80 bis 90 Gästen. Wir haben auch viele Freunde im Ausland. Das wäre natürlich schön, wenn die im nächsten Jahr auch wirklich einreisen könnten.

Eigentlich bin ich sehr leger und unkompliziert, aber manchmal kommt in mir auch die kleine Romantikerin durch, die sich eben doch ihr Prinzessinnen-Kleid wünscht. Wir werden es aber trotzdem relativ einfach halten. Ich bin keine Person, die das große Tamtam braucht. Ich finde die Situation an sich ist schon schön genug – all seine Liebsten um sich zu haben, gutes Essen, gute Musik, den Tag genießen, die Liebe feiern. Dann braucht man auch keine Tauben oder sowas.

Die Enkelin von Joe Biden ist verlobt!

“Beim Nachwuchs wollen wir nichts überstürzen”

Wünscht ihr euch Nachwuchs?

Bei der Trauung habe ich noch ein bisschen was getrunken, also noch ist nichts unterwegs (lacht). Ich glaube fest daran, dass alles kommt, wie es kommen soll. Man kann immer viel planen, aber wenn es dann anders kommt, als man es sich erhofft oder wünscht, ist es auch für irgendwas gut. Ja, wir wünschen uns Nachwuchs und gehen das auch nächstes Jahr an, aber wir wollen da auch nichts überstürzen und genießen jetzt erstmal unsere frische Ehe.

Verwendete Quellen: eigenes Interview, instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel