"Nicht sein Tempo": Wollte Zico beim Bachelorette-Date Sex?

Was Maxime Herbord (27) damit wohl andeuten wollte? In der vergangenen Folge von Die Bachelorette verbrachte die Rosenverteilerin romantische Dates mit den drei Halbfinalisten. Mit Zico Banach (30) ging sie in einem Bulli auf Tour und erkundete die Landschaft Griechenlands. Am Ende des Tages musste der Kölner die Nacht nicht alleine in einem Hotelzimmer verbringen, sondern durfte bei Maxi übernachten. Doch was lief beim Übernachtungsdate zwischen den beiden? Die Influencerin ließ vermuten, dass Zico ihr vielleicht etwas zu schnell ranging…

Obwohl die Brünette die Zeit mit dem 30-Jährigen ziemlich genossen hatte, musste sie am Morgen nach dem Traumdate ernüchternd feststellen, dass sie gefühlsmäßig noch nicht so weit war wie er. “Es gab auch Momente, wo ich gemerkt habe, dass es nicht sein Tempo war. Aber für mich war es dann nicht richtig”, hielt sie in der Halbfinal-Folge fest. Was genau in der Nacht passiert ist und ob Zico sich tatsächlich mehr körperliche Nähe oder sogar Sex erhofft hatte, behielt die 27-Jährige für sich.

Die Fans im Netz sind aber begeistert davon, dass Maxi ihren eigenen Prinzipien treu geblieben ist und alles ganz langsam angehen wollte. “Da wollte Zico wohl mehr als sie und sie hat es ihm nicht gegeben. Stark”, schrieb ein User auf Twitter. Ein anderer Zuschauer vermutete sogar, dass ihn die vermeintlich zu offensive Herangehensweise wohl die Rose gekostet habe: “Zico wollte beim Übernachtungsdate einfach zu viel. Ich kann mir vorstellen, dass das der Grund ist, wieso er gehen musste. Jedenfalls hatte sie das ja durch die Blume durchaus angedeutet.”

Alle Infos zu “Die Bachelorette” auf TVNow.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel