Nikki McKibbin tot: Todes-Drama! "American Idol"-Kandidatin (42) plötzlich gestorben

Einst versuchte Nikki McKibbin als Kandidatin in der US-Castingshow “American Idol” ihr Glück und schaffte es aufs Siegertreppchen – jetzt ist die Musikerin im Alter von nur 42 Jahren gestorben.

18 Jahre ist es her, dass Katherine Nicole McKibbin alias Nikki McKibbin ihr Glück als Kandidatin in der US-amerikanischen Castingshow “American Idol” versuchte. In der Staffel von 2002 sang sich die rothaarige Musikerin geradewegs in die Herzen des Publikums und schaffte es im Finale auf Rang drei. Jetzt ist die Stimme der Sängerin für immer verstummt: Nikki McKibbin ist im Alter von nur 42 Jahren gestorben.

Nikki McKibbin ist tot: “American Idol”-Kandidatin mit nur 42 Jahren gestorben

Über den plötzlichen Tod der Castingshow-Kandidatin ist unter anderem in der britischen “Sun” zu lesen. Demnach starb Nikki McKibbin am 31.10.2020 in einem Krankenhaus. Dort wurde die Musikerin erst seit Kurzem aufgrund von Komplikationen durch ein Aneurysma im Gehirn behandelt und wurde nur durch Maschinen am Leben erhalten. Nachdem die lebenserhaltenden Maßnahmen beendet wurden, starb Nikki McKibbin im Kreis ihrer Familie. Die Organe der verstorbenen Sängerin sollen gespendet werden.

Nikki McKibbin wurde nach “American Idol” zum US-amerikanischen Reality-TV-Star

Nach ihrer Teilnahme bei “American Idol” bekam Nikki McKibbin einen Plattenvertrag bei 19 Management und RCA Records, doch aufgrund von künstlerischen Differenzen veröffentlichte die Sängerin nie ein Album bei dem in New York City ansässigen Label. Im Anschluss nahm Nikki McKibbin an verschiedenen Sendungen im Reality-TV teil und war unter anderem bei “Kill Reality”, “The Fear Factor” und “Battle of the Network Reality Stars” zu sehen. In “Celebrity Rehab with Dr. Drew” bekannte sich die Sängerin zu ihrer Kokain- und Alkoholsucht und konnte ihrer Drogensucht abschwören. Auch der Musik blieb die Sängerin treu: 2007 veröffentlichte Nikki McKibbin ihr Album “Unleashed” und trat live auf Tournee auf.

Auch lesenswert: Suizid-Drama! Ex-Freundin (40) von Prinz Harry hat sich erhängt

Trauer um Castingshow-Kandidatin: “Nikki, ich kann es nicht glauben, dass du gegangen bist”

Der plötzliche Tod von Nikki McKibbin traf Fans und Weggefährten gleichermaßen unvorbereitet. Jim Verraros, der mit Nikki McKibbin im Finale von “American Idol” stand, trauerte in einem Instagram-Post um seine Musikerkollegin: “Nikki, ich kann es nicht glauben, dass du gegangen bist. Du warst ein helles Licht für so viele von uns. Du warst kompromisslos du selbst und das habe ich am meisten an dir geliebt. Wir werden dich vermissen, doch ich werde dich immer in meinem Herzen tragen. Ruhe in Frieden, du wunderschöne Seele”, so der rührende Nachruf des Sängers.

https://www.instagram.com/p/CHDQD7vBhKk/

Nikki McKibbin hinterlässt ihren Ehemann Craig Sadler, mit dem sie seit 2007 verheiratet war, sowie einen 23 Jahre alten Sohn namens Tristen Cole Langley.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel