Niko und Michèle sprechen vom Heiraten

TV-News des Tages im GALA-Ticker:

30. Juni 2021

Niko Griesert und Michèle de Roos sprechen übers Heiraten

Sie hatten keinen einfachen Start, doch jetzt scheint die Liebe von "Bachelor"-Paar Niko Griesert, 30, und Michèle de Roos, 27, riesengroß. So groß, dass sie schon vom Heiraten sprechen! Zusammengezogen sind sie ja bereits und auch der nächste Schritt scheint nicht ausgeschlossen. Im Gegenteil. In einer "Wer würde eher"-Runde auf ihrem YouTube-Kanal beantworten die beiden die Frage, wer dem anderen eher einen Heiratsantrag machen würde. Die Antwort spricht Bände! So sagen zunächst beide, dass Niko hier die Initiative ergreifen würde. Als der Ex-"Bachelor" seine Freundin dann fragt, ob sie es auch übernehmen würde, sagt sie "Ja". Der gebürtige Osnabrücker scheint von ihrer Antwort erst einmal etwas perplex, daraufhin erklärt sie: "Ja, wenn du dir zu lange Zeit lassen würdest." 

https://www.youtube.com/embed/V4tWhBty_qc" frameborder="0" allowfullscreen style="position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%;"> </iframe></div>

Die Immobilienmaklerin scheint es also durchaus eilig zu haben mit dem Jawort …

Ludwig Hofmaier hat seine letzte Folge “Bares für Rares” gedreht

Dieser Abschied kommt für viele Zuschauer überraschend. Immerhin war Ludwig Hofmaier, 79, von Beginn an Teil der Trödelshow "Bares für Rares". Nun hat der Händler die Show verlassen. Die letzte Folge mit ihm wurde bereits abgedreht, wie ZDF gegenüber "Stern" bestätigt.

"Nachdem Ludwig 'Lucki' Hofmaier bereits in den letzten Jahren seine Einsatzzeiten reduziert hatte, ist er nun im verdienten 'Bares für Rares'-Ruhestand", so ein Sprecher des Senders. Seit 2013 stand der sympathische Antiquitäten-Kenner vor der Kamera. Seine Position als "Bares für Rares"-Händler nahm er nach Angaben des ZDF-Sprechers bereits im März 2020 das letzte Mal ein. Ausgestrahlt wurden die Aufnahmen im Juni 2020. Auf eine große Abschiedsfolge müssen die Zuschauer demnach verzichten. 

29. Juni 2021

“Let’s Dance”-Tänzer Robert Beitsch über sein Aus in der Show und Pläne danach

Vor einigen Wochen kündigte Robert Beitsch sein "Let's Dance"-Aus an. Grund dafür sei vor allem die kreative Selbstverwirklichung, die dem Tänzer in dem RTL-Format fehlen würde. Abseits der Show hat der 29-Jährige die Freiheit, seine Choreografien ganz nach seinem Belieben zu gestalten. Und das wird er auch, wie er gegenüber "Promiflash" verriet.

"Am 9. September ist 'SoulDance', meine Show im Admiralspalast. Da spielen wir die Show, die wir quasi letztes Jahr schon vorbereitet hatten, aber jetzt noch mal drei Nummern besser", berichtete Robert Beitsch dem Portal. Seine eigene Tanzshow mit der Gruppe "SoulDance" läuft bereits seit einigen Jahren und bekam 2019 Unterstützung von Prominenten, wie Sarah Engels, 28. In diesem Jahr werden eine Bigband sowie 20 Paartänzer inklusive drei Weltmeister aus der Show etwas ganz Besonderes machen. 




"Let's Dance" lässt Pfunde purzeln Diese Stars haben sich zum Traumkörper getanzt

Ex-“Bachelor”-Kandidatin Linda-Caroline Nobat: Darum hielt ihr neue Beziehung nicht

Erst kürzlich hatte die Ex-"Bachelor"-Kandidatin Linda-Caroline Nobat, 26, ihre neue Beziehung öffentlich gemacht, vor einigen Tagen ließ sie ihre Follower:innen jedoch wissen, dass sie sich getrennt habe. Im Interview mit "Promiflash" erzählt die 26-Jährige jetzt, woran es dieses Mal gescheitert ist: "An mangelnder Wertschätzung dessen, was ich ihm an Liebe und Zuneigung entgegengebracht habe. Er ist ein wunderbarer Mann, muss aber erst noch herausfinden, was er will". Linda dagegen scheint genau zu wissen, was sie von ihrem Partner erwartet: "Ich will einen Mann, der frei von Altlasten ist und weiß, was er will – und vor allem weiß, dass er mich will". 

https://www.instagram.com/p/CQeLvvgAPMx/

Nach ihrer Teilnahme in der Kuppel-Show "Der Bachelor" und einem Korb von Rosenkavalier Niko Griesert, 30, hatte die 26-Jährige eigentlich gehofft, in ihrem neuen Partner den Mann für's Leben gefunden zu haben. Für Linda geht die Suche nach dem Richtigen nun weiter. 

28. Juni 2021

Dieter Bohlen wird bei DSDS vermisst

In der nächsten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" wird Entertainer Dieter Bohlen, 67, erstmals seit 19 Jahren nicht als Juror dabei sein. Schlager-Star Florian Silbereisen, 39, soll das DSDS-Urgestein ersetzen. Viele Fans der Show sehen das skeptisch und auch Ex-Kandidaten und -Juroren äußern ihre Bedenken. 

Das ehemalige Jury-Mitglied und Profitänzerin Oana Nechiti, 33, freut sich über Silbereisens Engagement, "nichtsdestotrotz hätte ich nicht gedacht, dass er sich weiterhin vorstellen kann, neben seinen ZDF-Verpflichtungen, eine komplette 'DSDS'-Staffel zu drehen". Bereits 2021 war Silbereisen als Gastjuror kurzfristig in der Show zu sehen. Vermissen wird die Ex-Jurorin ihren Kollegen Bohlen auf jeden Fall: "Für mich wird es erstmal eine große Umstellung sein, die Sendung ohne ihn zu sehen".

Viele ehemalige Kandidaten der Show sehen das ähnlich. Katharina Eisenblut aus der 18. Staffel befürchtet: "Ich glaube, dass es schwer wird für die neuen Juroren in seine Fußstapfen zu treten". Ihre Staffel-Kollegin Janina El Arguioui pflichtet ihr bei: "Nachdem wir wirklich zum größten Teil alle sehr traurig darüber waren, dass Dieter Bohlen die Jury verlassen hat, hätte ich eher mit einem Kracher als Neubesetzung gerechnet". 2020-Finalist Starian McCoy ist sich sicher: "Ohne Dieter wird die Show nicht den Erfolg erzielen, den sie mal hatte". 

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: watson.de, promiflash.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel