Nils Glagau als Investor: So schätzt sich der Löwe ein

Die Höhle der Löwen sorgt bereits seit sechs Jahren für große Begeisterung bei den Zuschauern. Seit 2019 ist der Unternehmer Nils Glagau (44) als Investor fester Bestandteil der Show – und steckt sein Kapital in Erfindungen und Geschäftsideen, die er als innovativ und lukrativ ansieht. Glagau selbst ist seit 2009 der Inhaber und Geschäftsführer des erfolgreichen Familienunternehmens Orthomol, das Mikronährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel herstellt. Im Interview mit Promiflash gibt der Neu-Löwe jetzt preis, wie er sich selbst als Investor eigentlich einschätzt.

“Ich kann sehr kampflustig sein, wenn ein Gründer oder eine Idee mich begeistert und ich den Deal unbedingt haben will”, beschreibt sich der Handelsmann gegenüber Promiflash. Er glaube, dass jeder Löwe eine ganz eigene Geschichte mit sich bringe und dass dieser bunte Mix das Format so spannend mache. Auf die Frage, wie er sich selbst denn sehe, antwortet er: “Ich bin ein offener Mensch, interessiere mich für viele Dinge. Ich lasse mich da gar nicht einengen.”

In der Gunst der Fans lag Nils bisher zwar noch nicht so weit vorn. Sie kritisierten sogar, dass er zu selten Deals abschließe. Er selbst sagt aber dazu, dass ein Start-up-Gründer eben für seine Idee wirklich brennen müsse, um ihn zu begeistern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel